Der Verein
 
Sportarten
 
Kontakt
 
  Impressum
 
asv-hp

Kinderturnclub

 

Karate

 

Leichtathletik

 

Ringen

 

Judo

 

Tischtennis

 
News
 
Trainingszeiten
 
Termine
 
Galerie
 
Archiv
 

RINGEN

2010

/

II

Archiv
Ringen:
 
15. Kyffhäuserpokalturnier in Artern
Zum 15. Kyffhäuserpokal in Artern, der E-D-und C- Jugendlichen startete der Ringernachwuchs des ASV Sangerhausen mit 10 Sportlern. 104 Sportler aus 13 Vereinen Mitteldeutschlands kämpften in den besetzten Gewichtsklassen ihrer Altersklassen um Medaillen und den Siegerpokal. Mit zweimal Gold, einmal Silber und vier Bronzemedaillen kämpften sich sieben Nachwuchsathleten auf das Siegerpodest. Chamsat Bersanov in der E-Jugend bis 31 kg wurde viermal auf die Matte gerufen, konnte alle seine Gegner auf Schulter besiegen und erkämpft sich mit einer überzeugenden Leistung Gold. Auch Richard Heller in der Klasse über 54 kg C-Jugend  gewann seinen Finalkampf schon nach 50 Sekunden auf Schulter und erkämpft sich mit technischer Klasse die Goldmedaille. Mit der Silbermedaille durch Toni Richter D-Jugend bis 38 kg, Bronze für Jessica Alder, Niklas Deke, Alexander Wenzel und Rene Röber konnten die jungen ASV Ringer einen hervorragenden dritten
Platz in der Pokalwertung erkämpfen.
 
Einzelplatzierungen
 
E-Jugend:Chamsat Bersanov-31 kg1. Platz
Jessica Alder-25 kg3. Platz
Niklas Deke-38 kg3. Platz
Sandra Röber-21 kg4. Platz
Selina Dorfmann-25 kg5. Platz
Paul Fricke-27 kg5. Platz
 
D-Jugend:Toni Richter-38 kg2. Platz
Alexander Wenzel-27 kg3. Platz
 
C-Jugend:Richard Heller-54 kg1. Platz
Rene Röber-34 kg3. Platz
 
 
Pokalwertung
 
1.AC Germania Artern
2.SV Braunsbedra
3.ASV Sangerhausen
4.TSG Halle Neustadt
5. MSV Magdeburg
6. RSV Viktoria Heldrungen
 
Lothar Vorwig / 13.12.2010
PICT0115
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost

 
WKG Dessau/Merseburg - ASV Sangerhausen
8 : 24

 
Im letzten Kampf der Oberliga Nord/Ost 2010 kämpften die Ringer des ASV Sangerhausen gegen die Wettkampfgemeinschaft Dessau/Merseburg. Mit einem 24:8 Sieg konnte sich das ASV Team von seinen mitgereisten Fans  in Merseburg verabschieden.
In der Klasse bis 55 Kg im griechisch-römischen Stil erkämpft Tobias Mayer über drei Runden gegen Stefan Mildner einen Sieg durch technische Überlegenheit mit 13:2 Zählern und bringt den ASV mit 4:0 Punkten in Führung. Bis 120 kg im freien Ringkampf verlor Matthias Kurth gegen den amtierenden Vizedeutschen Meister der Junioren 2010 Bill Kubilda  nach Punkten und es gingen drei Punkte an die WKG. Mit Spannung erwateten die Zuschauer in der Klasse bis 96 kg die Begegnung zwischen Andre Mirau und Sebastian Brehme. Beherzt und mit Übersicht konnte Andre die erste Runde mit 5:3 Wertungspunkten für sich entscheiden. Runde zwei ging mit 4:3 an den Merseburger. Nun zeigte der ASV Mannschaftsführer seine ganze Klasse und konnte die nächsten beiden Runden mit guten technischen Aktionen für sich entscheiden. Punktsieg über vier Runden und 7:3 Führung für den ASV. Anton Riedel bis 60 kg schulterte David Köppel in der ersten Runde durch einen Wurf aus dem Stand und schaffte es in der Saison 2010 alle seine Kämpfe zu gewinnen, tolle Leistung. Martin Potz bis 66 kg erkämpft über drei Runden gegen Jens Jakubowski einen klaren Punktsieg und der ASV setzt sich mit 15:3 Punkten ab. In der Klasse bis 84 kg konnte die WKG keinen Gegner stellen und der ASV gewann mit Marcel Konetzny kampflos vier Punkte. Thomas Mitsch bis 74 kg im freien Ringkampf schulterte den noch sehr jungen Robert König aus Dessau und der Sieg war perfekt. Im letzten Kampf des Abends standen sich Marko Rettkowski und Sven Nickel bis 74 im griechisch-römischen gegenüber. In einen sehenswerten Kampf und mit klasse Aktionen beider Kämpfer gingen die Punkte an den WKG Ringer. Mit dem vierten Platz in der der Gesamtwertung hat der ASV sein Saisonziel einen Medaillenrang knapp verpasst. Das junge ASV Team hat sich aber immer mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dem sportlichen Wettkampf gestellt. Dank gilt daher allen Kämpfern, Trainern und natürlich unseren ASV- Fans und allen Beteiligten für ihre Unterstützung.
 
11.Kampftag
 
Magdeburger SV – Wernigeröder SV17 : 14
Germania Artern – WKG Salzgitte19 : 12
WKG Dessau/Merseburg – ASV Sangerhausen  8 : 24
 
Abschlusstabelle

 
1. Magdeburger SV202 : 10018 :   2
2. WKG Salzgitter181 : 13512 :   8
3. Germania Artern166 : 14411 :   9
4. ASV Sangerhausen159 : 14510 : 10
5. Wernigeröder SV142 : 166  7 : 13
6. WKG Dessau/Merseburg  75 : 235  2 : 18
 
Lothar Vorwig / 08.12.2010
Ringen:
 
ASV Sangerhausen  -  WKG Salzgitter

 
Am Sonnabend empfangen die Sangerhäuser Ringer in der Oberliga Nord/Ost die WKG aus Salzgitter. Keine leichte Aufgabe den die Harzer stehen in der aktuellen Tabelle auf Platz zwei. Der ASV Team muss den letzten Heimkampf gewinnen um sich wieder in die Medaillenränge zu ringen. Der Kampf  beginnt 19:00 Uhr in der Turnhalle der BBS.
 
Lothar Vorwig / 26.11.2010
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost

 
ASV Sangerhausen - Magdeburger SV
11 - 16

 
Zum 9.Kampftag der Oberliga Nord/Ost verloren die Ringer des ASV Sangerhausen ihren ersten Heimkampf der Rückrunde, gegen den Tabellenführenden  Magdeburger SV 90 mit 11:16 Punkten. In der Klasse bis 55 kg im griechisch – römischen Ringkampf  stellte sich Tobias Mayer den körperlich starken Martin Rößner. Tobias verlor über drei Runden knapp nach Punkten und die Gäste gingen mit 0:3 In Führung. In der Klasse bis 120 kg freier Stil hatte Matthias Kurth den Magdeburger Sebastian Ecklebe nichts entgegenzusetzen und konnte eine Punktniederlage nicht verhindern.0:6 für die Magdeburger.
Anton Riedel bis 60 kg. in dieser Saison noch ungeschlagen zeigte wieder einmal seine ganze Klasse. Über drei Runden gestaltete er seinen Kampf durch technische Überlegenheit und verkürzt mit Punktsieg, auf 3:6  über die volle Kampfzeit. In der Klasse bis 96 kg stellte sich Dirk Reitzig im griechisch -römischen  für den verletzten Andre Mirau in Dienst der Mannschaft. Auch Dirk im freien Ringkampf zu Hause, konnte eine Punktniederlage nicht verhindern. Punktstand zur Pause 3:9 für die Magdeburger.
Nun gab es eine Überraschung für alle Kämpfer und Zuschauer.
In der Klasse bis 66 kg stand Martin Potz, dem in der Oberliga Nord Ost ungeschlagenen Mario Ladewig gegenüber. Runde eins verlor der ASV Athlet klar mit 0:3 Punkten. Auch in Runde zwei gab Martin den ersten Punkt ab. Aber dann kam ein unglaublich blitzschneller Kopfhüftwurf, die Mannschaft und die Zuschauer standen auf, Schultersieg für Martin, eiskalt erwischt geht es durch die Halle und das Team verkürzt auf 7:9.
Doch dann verlor in der Klasse bis 84 kg Sven Kutzer gegen Kevin Nohr über vier Runden und die Gäste setzten sich wieder mit 8:12 ab. Bis 74 kg im freien Ringkampf, verlor Florian Daum in der dritten Runde gegen Thomas Hänseler durch Verletzung und der Kampf war entschieden.  Marko Rettkowski bis 74 kg im griechisch –römischen gewann im letzten Kampf des Abends gegen Thomas Ferchland alle drei Runden mit technischer Überlegenheit konnte aber die Niederlage nicht mehr verhindern.
 
Ergebnisse 9. Kampftag
 
WKG Salzgitter - Wernigeröder SV22 :   9
ASV Sangerhausen - Magdeburger SV11 : 16
Germania Artern - WKG Dessau/Merseburg23 :   7
 
Tabelle
 
1. Magdeburger SV157 : 8214 :   2
2. WKG Salzgitter153 : 10110 :   6
3. Germania Artern131 : 116  8 :   8
4. ASV Sangerhausen120 : 121  8 :   8
5. Wernigeröder SV112 : 133  6 : 10
6. WKG Dessau/Merseburg  63 : 112  2 : 14
 
Lothar Vorwig / 24.11.2010
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost

 
Wernigeröder SV   -  ASV Sangerhausen

 
Der ASV Sangerhausen kämpft am Sonnabend ab 19:00 Uhr in der Oberliga  Nord/Ost im ersten Rückrundenkampf  gegen den Wernigeröder SV. Nach der  12:18 Niederlage in Sangerhausen muss das ASV Team sich mit einer starken Kampfmoral zeigen, um bei den rot – weißen im Harz zu Punkten. Vier Mannschaften stehen Punktgleich mit 6:6 Zählern von Platz zwei bis fünf auf Tuchfühlung um einen Medaillenrang. Der achte Kampftag könnte da schon zur Vorentscheidung werden um das gestellte  Saisonziel zu erreichen.
 
Lothar Vorwig / 11.11.2010
Ringen:
 
Sparkassenpokal 2010 der Kadetten und Jugend in Jena

 
Bastian Daum und Richard Heller erkämpfen Siegerpokal
Jena - Am Wochenende kämpften 110 jugendliche Ringer zum Sparkassenpokal der Stadt Jena um Medaillen und den Siegerpokal ihren Alters- und Gewichtsklassen. Für den ASV Sangerhausen standen zwei junge Nachwuchsathleten in Vorbereitung auf die bevorstehenden Landesmeisterschaften des Jahres 2011 die im Januar in Sangerhausen stattfinden auf der Matte.
Bastian Daum bis 42 kg im ersten Jahr Kadetten kämpfte sich im Poolfinale mit einen Schultersieg durch Schulterschwung, in der ersten Runde gegen Nick Gäbler Sportclub Jena ins große Finale um Gold. Im großen Finale zeigte der ASV Ringer gegen Lucas Claus aus Taucha  seine ganze Klasse. In einen sehenswerten Kampf und mit guten technischen Aktionen gewann Bastian Runde eins mit 5:1 Punkten klar für sich. In der zweiten Runde gab der ASV Athlet eine kleine Wertung ab, kam aber immer besser in den Kampf und schulterte seinen
Gegner kurz vor Abpfiff. Gold und der Siegerpokal für Bastian Daum.
Auch Richard Heller in der C-Jugend bis 69 kg kämpfte verbissen. Im Finale um Gold stand er Max Leipold aus Zella- Mehlis gegenüber. Auch hier ging Runde eins mit 6:3 an den Sangerhäuser. In der zweiten Runde konnte Richard seinen Gegner mit einen Wurf aus dem Stand in die gefährliche Lage bringen, schultert seinen Gegner und erkämpft sich die Goldmedaille. Beide ASV Athleten konnten zur Ehrung auf den obersten Treppchen ihren Siegerpokal und Goldmedaille mit Glückwunsch in empfang nehmen und mit stolz die Heimreise antreten.
 
Lothar Vorwig / 08.12.2010
Bild0158
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost

 
ASV Sangerhausen - WKG Salzgitter
15 - 16

 
In ihren letzten Heimkampf mussten die Oberligaringer des ASV Sangerhausen in eigener Halle gegen die Wettkampfgemeinschaft aus Salzgitter antreten. Die Begegnung beider Teams versprach Spannung. So gewannen dann auch beide Teams vier Kämpfe. Bei den Einzelergebnissen hatten die Gäste leicht die Nase vorn, gewannen am Ende mit 15:16 Punkten. .
In der Klasse bis 55 kg im griechisch- römischen Stil stand Tobias Mayer David Mohammed gegenüber. Die ersten beiden Runden gab Tobias knapp nach Punkten ab. Die dritte Runde konnte der Sangerhäuser für sich entscheiden so war der Kampf wieder offen. Unter den Jubel der Zuschauer schultert der ASV Ringer in Runde vier seinen Gegner und bringt sein Team mit 4:0 Punkten in Führung.
Matthias Kurth in der Klasse bis 120 kg  freier Ringkampf wurde durch den amtierenden Weltmeister der  2010 Murat Yaruz in Runde eins kalt erwischt und verlor auf Schulter. Punkstand 4:4 nach zwei Kämpfen.
Bis 60 kg freier Ringkampf zeigte Anton Riedel gegen Massud Khesraw wieder einmal seine technische Klasse. Mit einer 8:0 Führung über zwei Runden schultert der ASV Ringer seinen Gegner und der ASV führt mit 8:4.
Andre Mirau bis 96 kg stand den körperlich starken Sergej Baal gegenüber. Andre kämpfte verbissen über drei Runden, war seinen Gegner aber technisch unterlegen und die Gäste glichen auf 8:8 aus.
Im fünften Kampf des Matsches schultert Martin Potz in der Klasse bis 60 kg Steffen Zaschenbrecher durch eine saubere Technik aus dem Stand, nach 50 Sekunden in Runde eins und wieder gehen die ASV Ringer mit 12:8 in Führung.
Bis 84 kg verlor Marcel Konetzny in Runde eins auf Schulter gegen Dennis Arnold und wieder Punktegleichstand 12:12.

Nun mussten die beiden letzten Kämpfe die Entscheidung bringen.
Marko Rettkowski  bis 74 kg im freien Ringkampf gewinnt über drei Runden gegen Nico Leitner mit 9:0 technischen Wertungen klar nach Punkten und bringt das ASV Team mit 15:12 in Führung.
Thomas Mitsch bis 74 kg im griechisch-römischen Ringkampf steht im letzten Kampf des Abends Oskar Trafala gegenüber. Der sieben kg leichtere ASV Ringer hatte den Harzer über drei Runden nichts entgegenzusetzen und verliert durch technische Unterlegenheit über die volle Kampfzeit und kann eine 15:16 Niederlage nicht verhindern.
 
10. Kampftag
 
WKG Dessau/Merseburg - Magdeburger SV  4 : 28
Wernigeröder SV - Germania Artern16 : 16
ASV Sangerhausen - WKG Salzgitter15 : 16
 
Tabelle
 
1 Magdeburger SV185 :   8616 :   2
2. WKG Salzgitter169 : 11612 :   6
3. Germania Artern147 : 132  9 :   9
4. ASV Sangerhausen135 : 137  8 : 10
5. Wernigeröder SV128 : 149  7 : 10
6. WKG Dessau Merseburg  67 : 211  2 : 16
 
Lothar Vorwig / 02.12.2010
Ringen:

 
Oberliga Nord/Ost

 
AC Germania Artern - ASV Sangerhausen
18 : 13
Der ASV Sangerhausen stand mit seinem stärksten Aufgebot am Samstagabend im Nachbarschaftsderby der Oberliga Nord/Ost gegen die Germanen in Artern auf der Matte.
Zum Rückrundenstart verlor das ASV Team mit 18:13 gegen die Grün- Gelben, die von 200 Zuschauern in eigener Halle Unterstützung bekamen. Gegen die kämpferische  Einstellung des ASV Teams gab es nichts einzuwenden. Das Ergebnis widerspiegelt auch nicht unbedingt den gesamten Kampfverlauf. Der Ausgang der Kämpfe war teilweise sehr knapp.
Im Auftaktkampf bis 55 kg im griechisch–römischen Stil verlor Tobias Mayer gegen Tim Salzmann über drei Runden auf Schulter. Die ersten beiden Runden gingen klar an den Germanen. Doch in Runde drei , Kopfhüftwurf von Tobias und der Germane in der Rückenlage, konnte ihn aber nicht halten. Bis 120 kg freier Ringkampf gewann Matthias Kurt über die volle Kampfzeit mit 12:1 Punkten gegen Sebastian Paul durch
technische Überlegenheit. Punkstand nach zwei Kämpfen 4:4. In der Klasse bis 60 kg beherrschte Anton Riedel
seinen Gegner Jan Gabor Scholz mit sehenswerten Techniken und schulterte seinen Gegner mit 13:1 Führung in Runde zwei. Bis 96 kg verlor Andre Mirau  gegen Mario Panitsch über vier Runden durch Kampfrichterentscheid knapp nach Punkten. So ging es mit 9:7 für die Sangerhäuser in die Pause. Im fünften Kampf des Abends, bis 66 kg stellte sich Martin Potz den Germanen Stephan Grimm der 5 kg Gewicht schruppte. Auch hier wieder über vier Runden ein Wechselbad der Gefühle, beide Ringer mit großer kämpferischer Leistung, drei zu eins Runden für Grimm. Bis 84 kg verlor Marcel Konetzny über die volle Kampfzeit in jeder Runde im Boden mit zwei Punkten gegen Maik Oppermann. In der Klasse bis 74 kg wurde Florian Daum in Runde zwei mit Nackenverletzung von Konstantin Kersten geschultert und die Germanen machten den Sack zu. Bis 74 kg gewann Marko Rettkowski erstmalig im griechisch –römischen gegen Christian Oppermann über vier Runden nach Punkten konnte
aber die Niederlage nicht mehr verhindern. Dank den fünfzig mitgereisten Sangerhäuser Fans für ihre Lautstarke Unterstützung.
 
Lothar Vorwig / 08.11.2010
riDSC_0039
riDSC_0015
Anton Riedel gewann gegen Jan Gabor Scholz
Das Ringer-Team des ASV
Bei ASV-Sportfete über schnellen Parcours

 
Die Sporthalle Südwest bebte beim traditionellen Wetteifern unterm Hallendach.

Bei der traditionellen Sport- und Spielfete des Athletischen Sportvereins Sangerhausen (ASV) bebte wieder einmal die Halle. Rund 100 Jungen und Mädchen aus den Nachwuchsbereichen des ASV wetteifern in jedem Jahr um Siege und Medaillen. Wie in jedem Jahr hatte ASV- Sportkoordinator Jan Müller wieder einen schnellen Hindernis- Parcours aufbauen lassen. So ziemlich alle Elemente des Trainings – ob aus Leichtathletik, Ringen, Turnen oder den Kampfsportarten Karate oder Ju Jutsu  – waren eingebaut und mussten schnell überwunden werden.
Angespornt von Sportkameraden, Eltern, Großeltern und Geschwistern gingen die Jungen und Mädchen auf den nicht leichten aber schnellen Kurs. Die Jüngsten ASV-Sportler waren gerade einmal drei Jahre alt. Über den Parcours gingen auch behinderte Kinder, die im ASV regelmäßig Sport treiben.
&dbquo;Bei uns wird niemand ausgegrenzt“, sagt ASV-Chef Klaus-Dieter Schmidt, der die Sport- und Spielfete auch moderierte.
Riesenjubel bei den Leichtathleten, die am Ende den Sieg in der Teamwertung sicher einfuhren vor den Knirpsen vom Turnclub und den Karatekas. Auf dem 4. Platz landeten die Ringer vor den Volleyballern. Im letzten Jahr waren die Leichtathleten noch auf dem zweiten Platz gelandet – hinter den Turnzwergen.  In der Abteilungswertung geht nicht übrigens nicht unbedingt nach den eingefahrenen Siegen, sondern nach der Anzahl der Starter, die mit einer Summe X multipliziert wird. Daraus ergibt sich dann die Prämien-Summe, die für die Abteilungen bereitgestellt werden.
Die meisten sportlichsten Jungen und Mädchen stellte in diesem demnach mit Abstand die Abteilung Leichtathletik. Auch auf den Medaillenrängen wechselten sich die Leichtathleten mit den Kampfsportlern und den Turnzwergen ab, die vor allem in den unteren Altersklassen punkteten. Für Jan Müller und Klaus-Dieter Schmidt steht fest: &dbquo;Diese Tradition der Sport- und Spielfete gilt es zu erhalten“. Und so wird auch im nächsten Jahr die ASV-Fete die kleine Sporthalle wieder tüchtig &dbquo;zum beben bringen“.
 
Peter Lindner / 08.11.2010
SDC13135
Ringen:
 
Oberliga Nord/ Ost

 
Magdeburger SV 90 – ASV Sangerhausen
26 : 4

 
Mit einer 26:4 Niederlage verloren die Ringer des ASV Sangerhausen am Wochenende in der Landeshauptstadt gegen de Magdeburger SV 90. Ersatzgeschwächt reisten die Ringer am Wochenende zum letzten Hinrundenkampf an. Wegen Krankheit standen dem ASV drei Stammringer nicht zur Verfügung. In der Klasse bis 55 kg freier Ringkampf verlor  Tobias Mayer gegen Martin Rößner in Runde eins durch ein Armhebel im Boden auf Schulter. In der Klasse bis 120 kg im griech./ röm. Stil gewann Mathias Kurth gegen Marko Spengler die ersten zwei Runden, in der dritten Runde verletzte sich der ASV Athlet und der Kampf musste abgebrochen werden. Aufgabesieg für den Magdeburger und die Lemsdorfer führten nach 2 Kämpfen mit 8 : 0 Punkten. Bis 60 kg wurden Anton Riedel der Sieg zugesprochen, da sich der Magdeburger Sascha Pickut in der Erwärmung verletzt hatte. Bis 96 kg im freien Ringkampf verlor Dirk Reitzig gegen Sebastian Ecklebe in Runde zwei auf Schulter und die Magdeburger führte vor der Pause mit 12:4 Punkten. In der Klasse bis 66 kg konnte der ASV keinen Gegner stellen und die Magdeburger bekamen die vier Punkte kampflos. Sven Kutzner bis 84 kg und Martin Potz bis 74 kg im griech./ röm. Stil verloren beide nach Punkten. Im letzten Kampf des Abends musste sich Florian Daum gegen den körperlich starken Thomas Henseler über drei Runden durch technische Überlegenheit geschlagen geben. Eine bittere Niederlage für die Sangerhäuser.
 
Ergebnisse 5. Kampftag
 
Magdeburger SV 90 - ASV Sangerhausen26 : 4
WKG Salzgitter - WKG Dessau/Merseburg23 : 8
 
Tabelle
 
1.Magdeburger SV 90110 : 4510 : 0
2.ASV Sangerhausen  77 : 77  6 : 4
3.WKG Salzgitter  85 : 77  4 : 6
4.Germania Artern  79 : 78  4 : 6
5.Wernigeröder SV  71 : 84  4 : 6
6.WKG Dessau/Merseburg  46 : 107  2 : 8  
 
Lothar Vorwig / 25.10.2010
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost

 
ASV Sangerhausen  - WKG Dessau/Merseburg
26 : 3

 
Am Sonnabend erkämpfte das ASV Team einen hochverdienten 26:3 Erfolg gegen die Wettkampfgemeinschaft Dessau/Merseburg.
Tobias Mayer in der Klasse bis 55 kg im freien Ringkampf  stand im ersten Kampf des Abends gegen Rico Mondizajewski auf der Matte. Der ASV Athlet ging schon nach 50 Sekunden technisch mit 6:0 in Führung, schulterte seinen Gegner und erkämpft vier wichtige Punkte für die Sangerhäuser. Bis 120 kg im griechisch-römischen Stil schultert Matthias Kurth in Runde eins den Merseburger Jens Dietze im ersten Angriff und das ASV Team zieht mit 8:0 Punkten davon. Auch Anton Riedel bis 60 kg im griechisch-römischen zeigt gegen Stefan Mildner seine technische Klasse. Durch einen Fußstich bringt er seinen Gegner in die Bodenlage, fasst sofort zu einer Hebeltechnik, schultert seinen Gegner und es steht 12:0 für das ASV Team. Marcel Konetzny im freien Ringkampf bis 96 kg, kämpft gegen den körperlich starken Maximilian Heft. Runde ein muss der ASV Athlet technisch mit 4:1 abgeben. In der zweiten Runde beim Punktstand von 1:1 verletz sich der WKG Ringer so stark und der Kampf wird abgebrochen. Dem ASV Ringer werden vier Punkte zugesprochen und die Sangerhäuser führen zur Halbzeitpause mit 16:0. In der Klasse bis 66 kg gewinnt Thomas Mitsch kampflos, hier konnte die WKG die Gewichtsklasse nicht besetzen und den ASV Ringer werden vier Punkte zugesprochen. 20:0 für den ASV, nun war den Sangerhäusern der Sieg nicht mehr zu nehmen.
Mannschaftskapitän Andre Mirau, bis 84 kg im griechisch römischen rang gegen Thomas Strube über die volle Kampfzeit. Er war dem WKG Ringer technisch hoch überlegen und erkämpft einen 10:0 Punktsieg über drei Runden. Mit einer 23:0 Führung ging es in den vorletzten Kampf des Abends. Martin Potz bis 74 kg im griechisch römischen Stil musste sich den körperlich starken Sven Nickel technisch über drei Runden geschlagen geben und die WKG erkämpften drei Punkte. Bis 74 kg im freien Ringkampf stand Florian Daum nach langer Verletzung gegen den Sportfreund Christian Schubert für den ASV auf der Matte. Florian zeigte den Zuschauer ein Feuerwerk des Ringkampfsports über drei Runden. Mit 10:1 gewann der ASV Athlet technisch souverän nach Punkten und demonstrierte seine Klasse.
Mit diesem hohen Erfolg punkten die ASV Ringer in der Tabelle und setzen sich in den Medaillenrängen fest.
 
Ergebnisse 4.Kampftag
 
Magdeburger SV 90  - WKG Salzgitter20 : 13
AC Germania Artern - Wernigeröder SV13 : 17
ASV Sangerhausen - WKG Dessau/Merseburg26 : 3
 
Tabelle
 
1.Magdeburger SV 9067:296:0
2.ASV Sangerhausen73:516:2
3.AC Germania Artern67:614:4
4.Wenigeröder SV57:664:4
5.WKG Dessau/Merseburg38:842:6
6.WKG Salzgitter44:550:6
 
Lothar Vorwig / 11.10.2010
Ringen:
 
ASV Sangerhausen  -  WKG Dessau/Merseburg

 
Am Sonnabend, ab 19:00 Uhr stehen die Ringer des ASV Sangerhausen der WKG Dessau/Merseburg in der Oberliga Nord/Ost auf eigener Matte gegenüber. Die Sangerhäuser möchten natürlich zu Hause punkten um in den Medaillenrängen zu bleiben. Die Mannschaftsaufstellung wird aus taktischen gründen erst eine halbe Stunde vor dem Wiegen bekanntgegeben.
 
Lothar Vorwig / 07.10.2010
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost

 
WKG Salzgitter - ASV Sangerhausen
15 - 17
 
Mit 17:15 bezwangen die Ringer des ASV Sangerhausen im ersten Auswärtskampf der Saison in der Oberliga Nord/Ost die WKG Salzgitter. In einen spannenden Mannschaftskampf konnte das ASV Team erst in der Zweiten Runde des letzten Kampfes den Sieg erkämpfen. In der Klasse bis 55 kg freier Ringkampf stand Tobias Mayer gegen den körperlich starken David Mohammad auf der Matte. Runde eins musste der ASV Ringer mit 3:0 abgeben. Doch in Runde zwei kämpfte Tobias verbissen und gewann 2:0.Tobias verlor diesen Kampf am Ende mit 3:1 nach Punkten, aber gerade diese eine gewonnene Runde sollte zum Gewinn seines Teams an dem  Kampfabend eine wichtige Rolle spielen. Bis 120 kg im griechisch-römischen verlor Matthias Kurth gegen den Weltmeister der Veteranen Murat Yavuz in Runde zwei auf Schulter und die Gäste gingen mit 7:1 in Führung. In der Klasse bis 96 kg im freien Stil bezwang Marcel Konetzny durch Verletzung seines Gegners Hamidreza Moiel Saroukolai, den Kampf durch Aufgabe in der vierten Runde und die Sangerhäuser kamen auf  7:5 heran. Anton Riedel bis 60 kg griechisch-römisch schulterte Massud Khesraw nach 54 Sekunden durch eine Standtechnik und das ASV Team führte mit 9:7. Nach der Pause verlor Martin Potz bis 66 kg freie Stilart gegen Ohmid Khesraw durch eine Zange auf Schulter und die Niedersachsen  zogen mit 11:9 an den ASV vorbei. Andre Mirau bis 84 kg im griechisch –römischen gewann gegen Dennis Arnold durch technische Überlegenheit über die volle Kampfzeit mit 16:3 Punkten und nun führte wieder das ASV Team mit 13:11. Die Spannung vor den zwei letzten Kämpfen des Abends war nicht zu Überbieten und die Nerven beider Teams lagen blank. Bis 74 kg im griechisch römischen verlor Thomas Mitsch gegen Oskar Trafala durch technische Überlegenheit seines Gegners, 15:13 für Salzgitter die Fans der Niedersachsen standen auf den Plätzen. Nun kam der letzte Kampf des Abends. Marko Rettkowski bis 74 kg freier Ringkampf musste auf Schulter gegen Georg Goedecke gewinnen um an die Gäste vorbeizuziehen. Marko schulterte nach Rückstand in Runde zwei seinen Gegner zum entsetzen der Gäste und wurde zum Sieger auf Schulter erklärt. Durch die eine gewonnene Runde durch Tobias Mayer im ersten Kampf des Abends konnten die Sangerhäuser ein Unentschieden vermeiden und mit einen 17:15 den Sieg die Heimreise antreten.
 
Ergebnisse 3. Kampftag:
 
Wernigeröder SV - Magdeburger SV  9 : 23
WKG Dessau/Merseburg - AC Germania Artern10 : 21
WKG Salzgitter - ASV Sangerhausen15 : 17
 
Tabelle:

 
1.Magdeburger SV47 : 164 : 0
2.AC Germania Artern54 : 444 : 2
3.ASV Sangerhausen47 : 484 : 2
4.Wenigeröder SV40 : 482 : 4
5.WKG Dessau/Merseburg35 : 582 : 4
6.WKG Salzgitter31 : 350 : 2
 
Lothar Vorwig / 04.10.2010
Ringen:
Oberliga Nord/Ost

 
Wernigeröder SV - ASV Sangerhausen
10 : 19

 
Gute Nachrichten für alle Sangerhäuser Ringerfans. Nach der 18:12 Heimpleite ging es um Wiedergutmachung gegen die rot – weißen aus dem Harz.  Zum ersten Auswärtskampf  in der Rückrunde mussten die Ringer des ASV Sangerhausen am Wochenende nach Wernigerode reisen. Der ASV gestaltete den Kampf von Anfang an sehr zielstrebig und gewann klar mit 19:10 Punkten. Die Wernigeröder konnten die Gewichtsklasse bis 55 kg nicht besetzen und so holte Tobias Mayer die ersten vier Punkte für den ASV. Im ersten Kampf des
Abends standen sich in der Klasse bis 120 kg Matthias Kurth und der Wernigeröder Stefan Reichert gegenüber. Matthias gab die erste Runde ab, kam aber mit einer starken kämpferischen Leistung zurück und konnte die nächsten drei runden für sich entscheiden. Punkstand 7:1 für die Sangerhäuser. Im Limit bis 60 kg hatte es Anton Riedel mit Erik Palmer zu tun. Anton baut ganz auf seine Erfahrung im technisch –taktischen Bereich und besiegt seinen Gegner in Runde zwei auf Schulter. Noch vier Punkte für das Team und die Sangerhäuser gehen mit 11:1 in Führung. In der Gewichtsklasse bis 96 kg stellte sich Andre Mirau dem körperlich starken Christian Schurig. Andre ging über die volle Kampfdistanz verlor aber durch Kamprichterentscheid nach Punkten und die rot – weißen kamen auf 11:4 heran. Nach der Pause verlor Marcel Konetzny bis 84 kg über drei Runden nach Punkten und die Harzer verkürzten  auf 11:7. In der Klasse bis 66 kg stand Martin Potz dem Sportfreund Andre Günther gegenüber. Runde eins ging mit 3:3 Kamprichterentscheid an den Wernigeröder. Doch Martin kam immer besser in den Kampf. Runde zwei konnte er mit 5:3 für sich entscheiden und mit seinem starken Siegeswillen und einen sehenswerten Kopfhüftwurf schulterte er seinen Gegner in Runde drei.15:7für den ASV, nun mussten die beiden letzten Kämpfe die Entscheidung bringen. Bis 74 kg im freien Ringkampf machte Marko Rettkowski den Sack zu. Er verlor zwar gegen Matthias Jahn nach Punkten aber die Wernigeröder kamen nur auf 15:10 heran und konnten vor dem letzten Kampf des Abends das Matsch nicht mehr gewinnen. Im griechisch – römischen bis 74 kg Limit gab es noch einen Zuschlag für den ASV. Hier stand im letzten Kampf des Abends Thomas Mitsch, Artjom Mischejew gegenüber. Zwei verlorene Runden doch dann gab Thomas richtig gas. Runde drei entschied er nach Punkten und in Runde vier schultert er seinen Gegner schon nach 30 Sekunden. Noch vier Punkte für den ASV, solch ein Siegeswillen braucht das Team.
 
Ergebnisse 8. Kampftag
 
Magdeburger SV - Germania Artern18 : 10
Wernigeröder SV - ASV Sangerhausen10 : 19
WKG Dessau/Merseburg - WKG Salzgitter  2 : 31
 
Tabelle
 
1. Magdeburger SV141 :   7112 :   2
2. WKG Salzgitter131 :   92  8 :   6
3. ASV Sangerhausen109 : 105  8 :   6
4. Germania Artern108 : 109  6 :   8
5. Wernigeröder SV102 : 111  6 :   8
6. WKG Dessau/Merseburg  56 : 160  2 : 12
 
Lothar Vorwig / 15.11.2010
riDSC_0009__2_
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost - AC Germania Artern gegen ASV Sangerhausen

 
Sonnabend, den 06.11.2010, ab 19:30 Uhr in der Sporthalle Unstrutsraße in Artern

 
Zum Rückrundenstart der Oberliga Nord/Ost treten die Ringer des ASV Sangerhausen beim AC Germania Artern an. Dem ASV in der Tabelle auf Platz zwei stehen endlich wieder alle Mannschaftskader zur Verfügung um alle Gewichtsklassen zu besetzen. Gegen die Grün-Gelben wird es im Nachbarschaftsderby mit Sicherheit wieder spannend werden. Das Team um Kapitän Andre Mirau ist aufgestellt um auch in Artern zu punkten.
 
Lothar Vorwig / 04.11.2010
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost

 
Magdeburger SV 90  -  ASV Sangerhausen

 
Am Sonnabend kämpfen die Ringer des ASV Sangerhausen gegen den Spitzenreiter der Oberliga Nord/Ost den Magdeburger SV 90.Das ASV Team in der Tabelle auf Platz zwei
möchte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung  im letzten Hinrundenkampf der Saison auch bei den Lemsdorfern in Magdeburg ihr Bestes geben, um auf einen Medaillenplatz zu bleiben. Jeder Kampf, auch jede Runde in den einzelnen Gewichtsklassen wird für Spannung sorgen und kann um Sieg oder Niederlage seines Teams entscheiden.
Ab 19:00 Uhr stehen sich beide Mannschaften  in der Sporthalle Bodestraße gegenüber.
 
Lothar Vorwig / 21.10.2010
Ringen:
 
WKG Salzgitter   - ASV Sangerhausen

 
Am Sonnabend den 02.10.2010 ab 19:30 Uhr, kämpfen die Ringer des ASV Sangerhausen im ersten Auswärtskampf der Saison gegen die WKG Salzgitter. 2009 konnten die ASV Athleten gegen den amtierenden Vizemeister zu Hause gewinnen, mussten aber den letzten Kampf der Liga den Niedersachsen die Punkte überlassen.
Um in Salgitter zu siegen müssen die Sangerhäuser in den unteren drei Gewichtsklassen  von 55 -66 kg Punkten. Bis 120 kg steht für WKG der Weltmeister der Veteranen des Jahres 2009 und mehrmalige Meister der German Masters für Salzgitter auf der Matte. Aber auch im  oberen Limit von 74-120 kg müssen die ASV Athleten um jeden Punkt zuversichtlich und taktisch klug kämpfen um in der Tabelle im Medaillenbereich zu bleiben.
 
Lothar Vorwig / 30.09.2010
Ringen:
 
Oberliga Nord/Ost

 
ASV Sangerhausen : Wernigeröder SV
12 : 18

 
Am zweiten Kampftag der Oberliga Nord/Ost verloren die ASV Ringer auf eigener Matte gegen den Wernigeröder SV mit 12:18. Das Team musste auf die beiden Stammathleten Thomas Mitsch 66kg und Marko Rettkowski 74 kg aus beruflichen Gründen verzichten und konnte es nicht kompensieren. Bis 55kg im freien Ringkampf stand für den ASV Tobias Mayer auf der Matte der kampflos gewann. Die Wenigeröder  konnten keinen Gegner stellen und so gingen die ersten vier Punkte an das ASV Team. In der Klasse bis 120 kg im griechisch-römischen Stil, schulterte Matthias Kurth den Sportfreund Marcus Riemenschneider in Runde eins und es stand 8:0 für die Sangerhäuser. Bis 60 kg griechisch- römisch bezwang Anton Riedel den Sportfreund Erik Palmer technisch mit 12:1 Punkten, technische Überlegenheit über drei Runden und die ASV Athleten führten mit 12:0. Das sollte der letzte Punkt für das ASV Team sein, denn jetzt trumpften die Wernigeröder auf. Bis 96 kg verlor Dirk Reitzig im freien Ringkampf über drei Runden nach Punkten und die Wernigeröder erkämpften die ersten drei Punkte für ihr Team. Tobias Rillich bis 66 kg im freien Stil musste die körperliche Überlegenheit von Andre Günther anerkennen und wurde in Runde eins geschultert. Punkstand  12:7 für den ASV. Bis 84 kg im griechisch-römischen, kämpfte Andre Mirau über drei Runden gegen Michael Volk um jede Wertung, war auch nach Kamprichterentscheid der Aktivere Sportler, konnte aber im Bodenkampf  keine technische Wertung erzielen und verlor nach Punkten. 12:10 für den ASV, aber jetzt machten die Harzer den Sack zu. Da der ASV bis 74 kg im griechisch-römischen keinen Athleten stellen konnten gingen die Punkte an die Gäste und die Wernigeröder führten mit 12:14. Im letzten Kampf des Abends, bis 74 kg in der freien Stilart verlor Martin Potz  auf Schulter und konnte die 12:18 Niederlage nicht verhindern.
 
Ergebnisse:
 
Magdeburger SV 90 - WKG Dessau / Merseburg24 : 7
ASV Sagerhausen - Wernigeröder SV12 : 18
WKG Salzgitter - Germania Artern16 : 18
 
Tabelle:
 
1. Magdeburger SV9024:72:0
2. Wernigeröder SV31:302:2
3. Germania Artern33:342:2
4 .ASV Sangerhausen30:332:2
5. WKG Dessau/Merseburg25:372:2
6. WKG Salzgitter16:182:2
 
Lothar Vorwig / 28.09.2010
2014
 
2013
 
2012
 
2011 / I
 
2010 / I
 
2009
 
2010 / II
 
2011 / II
 
2015