Der Verein
 
Sportarten
 
Kontakt
 
  Impressum
 
asv-hp

Kinderturnclub

 

Karate

 

Leichtathletik

 

Ringen

 

Judo

 

Tischtennis

 
News
 
Trainingsgruppen
 
Termine
 
Galerie
 
Archiv
 
Trainer
 
Erfolge
 
Kaderathleten
 

KARATE

Danträger
 

2013

/

II

Archiv
Karate:
 
Gelungener Auftritt beim Kobermännchenfest

Am 01.09.2013  zeigten elf ASV-Karateka wieder einmal einen Auszug ihres Könnens. Beim diesjährigen Kobermännchenfest traten sie auf der Bühne vor der Marienkirche auf. Dieser Auftritt hat inzwischen bereits Tradition, da wir seit vielen Jahren dort auftreten. Darüber hinaus ist unsere Abteilung Karate immer da, wenn es darum geht, den Athletischen Verein 1902 e.V. zu repräsentieren. An diesem Tag zeigten unsere Kinder einen kompletten Auszug aus dem Karate: Kihon (Grundschule) Kata (Formenlauf) einzel und in der Mannschaft; Kumite (Freikampf) und Bunkai (Anwendung).  Der jüngste Teilnehmer war gerade einmal 6 Jahre  und der älteste 12 Jahre jung. Daran kann man sehen, dass Karate keine Sache des Alters ist, sondern der dazugehörigen Einstellung. Mit ihrer Disziplin und großem Kampfgeist begeisterten die Kinder unter Leitung von Andre Nassler die Zuschauer und ernteten dafür jede Menge Applaus.


Stefan Lampe / 11.09.2013
kobermaennchen
Karate:
 
Tolles Ergebnis auf Landesmeisterschaft in Potsdam

Am 24.08.2013 fanden die offenen Landesmeisterschaften in Potsdam, ausgerichtet vom Karate Dachverband Brandenburg, statt. Da hier bei uns in Sachsen Anhalt noch Sommerferien waren, war unser Verein lediglich mit zwei Startern vertreten. Hierbei handelte es sich um Joy Köhler und Juliane Reuter, beide 11 Jahre alt. Das Turnier begann zuerst mit den Katawettbewerben. In der ersten Kategorie waren gleich unsere beiden Mädels am Start. Joy startete gleich als erste in Pool A. Ihre erste Runde gewann sie souverän mit &dbquo;Bassai Dai“ gegen &dbquo;Heian Yondan“ mit 5:0. In der zweiten Runde stand Joy einer sehr starken Gegnerin gegenüber, konnte diese aber mit &dbquo;Jion“ gegen &dbquo;Bassai Dai“ und 4:1 Flaggen bezwingen. Somit hatte Joy das Poolfinale gewonnen und musste nun gegen die Siegerin des anderen Pools antreten. Im Finale zeigte Joy &dbquo;Kanku Dai“, eine für sie neue Wettkampfkata. Diese meisterte sie aber gut und gewann diese Runde ebenfalls mit 4:1. Damit holte sich Joy den
Landesmeistertitel in der Kategorie Kata U14 weiblich. In derselben Kategorie, jedoch in Pool B startete Juliane Reuter. Sie hatte in der ersten Runde ein Freilos. Die Gegnerin der nächsten Runde war nicht beim Wettkampf erschienen, so dass Juliane noch eine Runde weiter war und somit schon im Poolfinale stand. Hier trat sie mit einer &dbquo;Heian Godan“ gegen eine &dbquo;Jion“ an. Leider unterlief Juliane ein kleiner Fehler und sie musste sich 0:5 geschlagen geben. Da es in diesem Pool keine weiteren Starter gab, hatte Juliane dennoch den 3. Platz erreicht. Somit haben unsere zwei Starter 2 Plätze auf dem Podest erkämpft. Das ist ein sehr gutes Ergebnis und damit ist der  Start in das 2. Wettkampfhalbjahr 2013 geglückt.
 

 
Manuela Köhler / 11.09.2013
landesmeisterschaft
Karate:
 
Karateka zeigen ihr Können beim Ostsiedlungsfest

 
 
Am letzten Sonntag, dem 07.07.2013  zeigten  die ASV-Karateka wieder einmal einen Auszug ihres Könnens. Beim diesjährigen Ostsiedlungsfest traten sie im Festzelt auf, um zu zeigen, was sie schon alles gelernt haben. Es  waren diesmal 13 der jüngsten Nachwuchskarateka am Start. Der jüngste Teilnehmer war gerade einmal 6 Jahr alt und der älteste 11 Jahre. Mit ihrem tollen Einsatz und ihren dynamischen Techniken begeisterten die Kinder unter Leitung von Andre Nassler die Zuschauer und ernteten dafür jede Menge Applaus.
 
Stefan Lampe / 09.07.2013
Karate:
 
Training mit Sensei Peter Jaenicke begeisterte alle Teilnehmer

 
Am 21.6.2013 fand im Mattenzentrum der BBS ein Trainingslager mit Peter Jaenicke statt. Knapp 30 Kampfsportler nahmen  trotz sehr heißer Temperaturen daran teil. Dieses Training ist inzwischen schon zur Tradition geworden und findet jedes halbe Jahr statt.
 
So kamen sehr viele Karateka aber auch Sportler der Abteilungen Ju Jutsu und Kung Fu. Sensei Peter Jaenicke (4. Dan, Karate, 4. Dan Judo) referierte diesmal in 2 Trainingseinheiten a 1,5 h zum Thema  Schnelligkeit und Hüftrotation. Dabei starteten wir nach einer kleinen Erwärmung gleich mit einfachen Übungen zur schnellen Technikausführung. Allmählich wurden dann die Techniken Oi Tzuki, Kizami Tzuki, Gyaku Tzuki, Gedan Barai und Shuto Uke mit eingebaut und in verschiedenen Variationen und Schrittfolgen geübt. Peter schaffte es dabei, von jedem Teilnehmer den vollsten Einsatz abzuverlangen. Er steigerte den Schwierigkeitsgrad  dabei immer mehr, bis zum Schluss komplexe Kombinationen gezeigt wurden, einzeln und mit Partner. Der Höhepunkt war dann das Laufen einer Kata, wo bei der Partner immer der Tempogeber war. Der große Beifall am Ende der 2. Trainingseinheit zeigte, wie sehr allen Teilnehmern der Lehrgang gefallen hat. Wir bedanken uns für das tolle Training und freuen uns auf das nächste mal.
 

 
 
Stefan Lampe, 21.06.13
Karate:
 
1. Eichsfeld Open in Heilbad Heiligenstadt

 
Am Sonntag den 15.09.13 entsandte die Abteilung Karate des ASV Sangerhausen 1902 e.V. acht seiner Athleten zu den 1. Eichsfeld Open nach Heilbad Heiligenstadt. Die ersten Starter waren unsere kleinsten mitgereisten Karatekas. Bei den Minis ging hier Luna Köhler (6 Jahre alt) in zwei Kategorien an den Start. Die erste Kategorie war das Kihon Ippon Kumite, in der sich Luna in jeder Runde einstimmig durchsetzten konnte und somit den Sieg in der Tasche hatte. Als zweite Kategorie folgte anschließend, extra für die ganz Kleinen, die Kata Grundschule. Hier verlor Luna ihre erste Runde 2:1, konnte dann aber in der zweiten Runde 3:0 gewinnen und holte sich  Platz 3. Damit sollte Luna an diesem Tag auch der erfolgreichste Starter des ASV bleiben. Als nächstes war Carolin Heßler (7 Jahre alt) bei den 7- und 8-jährigen an der Reihe; ebenfalls in zwei Kategorien, in Kata und Jiyu-Kumite. Leider unterlag Carolin  in beiden Bereichen und konnte sich keinen Platz auf dem Treppchen sichern.
 

 
Dann waren unsere Jungs an der Reihe. Fabian und Phillip Strauß und Benjamin Heßler gingen ebenfalls im Jiyu- Kumite an den Start, leider gingen hier alle drei, dank fragwürdiger Bewertungen von Techniken leer aus. Alle drei versuchten sich anschließend erneut  in der Mannschaft  im Jiyu-Kumite, kämpften gut, mussten viel einstecken und erreichten dadurch Platz 3. Dann mussten sich die Mädchen im Bereich Kata beweisen. Hier gingen Joy Köhler und Juliane Reuter an den Start. Ursprünglich sollte auch Desiree Holze antreten, sie fiel aber kurzfristig krankheitsbedingt aus. Joy lief in der ersten Runde eine sehr starke &dbquo;Bassai Dai“, konnte diese Runde dennoch wegen fragwürdiger Entscheidung nicht für sich entscheiden und unterlag mit 1:2. Juliane startete ihre erste Runde mit einer guten &dbquo;Heian Godan“ gegen &dbquo;Heian Shodan“ und konnte 3:0 gewinnen. In der zweiten Runde unterlag sie dann leider mit &dbquo;Jion“ gegen &dbquo;Bassai Dai“ 0:3. Beiden Athleten  blieb der Weg über die Trostrunde verwehrt und somit gab es hier keine Platzierungen auf dem Treppchen. Da Desiree Holze ausfiel, ein Teamstart im Katabereich jedoch schon gemeldet war, mussten wir improvisieren und so sprang ganz spontan Romy Franz für Desiree ein. Als es dann so weit war, haben alle drei trotzdem super zusammen funktioniert. Sie traten mit einer &dbquo;Heian Godan“ gegen &dbquo;Jion“ an. Für einen Sieg reichte es leider nicht, die Leistung war aus Trainersicht dennoch mehr als zufriedenstellend. Die drei sollten noch eine zweite Chance in der Trostrunde bekommen und so war noch einmal Konzentration gefragt. Hier trat unser Team mit &dbquo;Jion“ gegen &dbquo;Heian Godan“ an und unterlag denkbar knapp mit 1:2 Stimmen. Zum Schluss stellte  sich Romy Franz dann noch den Gegnerinnen im Jiyu-Kumite in zwei Altersklassen (U14 und U16). In beiden Kategorien unterlag Romy leider, hatte aber wegen geringen Meldungen in beiden Kategorien trotzdem  Platz 3 erreicht. Insgesamt haben unsere Karateka auf diesem Wettkampf trotz schwerer Bedingungen 4 x Platz 3 und einmal Platz 1 erkämpft und damit einen guten Einstieg in das 2. Wettkampfhalbjahr gefunden.
 

 
Manuela Köhler / 24.09.2013
Karate:
 
Tolles Training auf neuer Matte

 
Am 21.09.2013 fand in Sangerhausen wieder das traditionelle Herbstlager statt. Insgesamt 65 Karateka aus ganz Deutschland nahmen daran teil. Sie kamen unter anderem aus  Artern, Bad Bevensen, Magdeburg, Ballenstedt, Wittenberg und  Stassfurt. Das Besondere an dem Lehrgang war, dass zum ersten mal auf den neuen Tatamis trainiert werden konnte. Im Juli und August wurde das ganze Mattenzentrum komplett mit neuen Matten ausgelegt und unter den Matten wurde ein Schwingboden gebaut. Dementsprechend groß war auch die Freude bei den Teilnehmern und alle gingen voller Elan ans Training. Der jüngste Teilnehmer war 6 Jahre alt und der älteste 72 Jahre jung.
 
Positiv hervorzuheben ist hierbei, dass 3 teilnehmende Karateka über 70 Lebensjahre aufweisen und begeistert mittrainiert haben. Sie zeigen, dass man Karate bis ins hohe Alter betreiben kann und sind ein großes Vorbild für die Jugend. In der Unterstufe vermittelte Sensei Gutzmer die Kata Heian "Nidan" und "Sandan". Diese baute er jeweils aus einer Grundschule Stück für Stück zusammen. Für die Oberstufe stand dieses Mal die Kata "Enpi" (bedeutet: Flug der Schwalbe) au dem Programm. In  der 2. Einheit gab es dann auf speziellen Wunsch "Heian Oyo", eine von T. Kase entwickelte Form. Diese Übungsform beinhaltet sehr viele Techniken aus den "Heian Katas 2-5". Ab 16 Uhr begannen dann die Kyuprüfungen. Hier stellten sich 8 Karateka den 3 Prüfern. Alle zeigten gute bis sehr gute Leistungen. Die Prüfer lobten vor allem das Kihon und gaben den Prüflingen so manchen wertvollen Tipp mit auf den Weg.

 
Ab 18 Uhr begann der Höhepunkt des Trainingslagers, die Danprüfungen. Es  stellten sich 3 Prüflinge den kritischen Augen von Marcus Gutzmer (5. Dan, Landestrainer Kata Hamburg) und  Wolfgang Kutsche (5. Dan, Landestrainer Kata Hamburg). Dabei waren 2 Prüflinge aus unserem Landesverband. Gegen 20 Uhr war es dann soweit: Freudestrahlend und verschwitzt konnten alle 3 Prüflinge ihr Diplom aus den Händen der Prüfer entgegennehmen und die monatelange harte Vorbereitung war vergessen. Wir gratulieren: Baerbel Faerber zum 4. Dan, Nico Dietz zum  3. Dan und Kevin Schwenkler zum 1. Dan. Anschließend  ab 20.30 Uhr begann die Lehrgangsfete. Dort wurde dann richtig gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.
 
Stefan Lampe / 09.10.2013
neue_matte
Karate:
 
Nico Dietz legt Prüfung zum 3. Dan erfolgreich ab

 
Am 21.9.2013 legte Nico Dietz bei Marcus Gutzmer (5. Dan Shotokan, Landestrainer Kata Rheinland Pfalz) und Wolfgang Kutsche (5. Dan Shotokan, Landestrainer Kata Hamburg) erfolgreich seine Prüfung zum 3. Dan ab.

Herzlichen Glückwunsch!
 
 
 
Stefan Lampe / 09.10.2013
Danprfung
Karate:
 
ASV Karateka erkämpfen 10 Medaillen in Ilsenburg

Am 12.10.2013 fand in Ilsenburg  bereits zum 2. mal  die internationale Harzmeisterschaft statt. Dieses Turnier wird jährlich gemeinsam von den Vereinen Yamakawa Ballenstedt/ Halberstadt und der Sportschule Stassfurt ausgerichtet. Dieses Jahr eröffnete der Präsident des Deutschen Karate Verbandes, Wolfgang Weigert mit einem Grußwort den Wettkampf. Insgesamt nahmen 50 Vereine mit über 600 Starts teil. Für die Karateka des ASV Sangerhausen 1902 e.V. war dies im Jahr 2013 der letzte große Wettkampf. Um so erfreulicher ist die Tatsache, dass insgesamt 10-mal Edelmetall erkämpft werden konnte.
 
Stella Kolodziej und ihr Bruder Justin Kolodziej sicherten sich in ihren Kata-Kategorien jeweils den 3.Rang. Danach waren die Schüler weiblich am Start. Nach guten Leistungen in den Vorrunden standen sich im Finale  2 Sangerhäuser Mädels gegenüber. Beide schenkten sich nichts und zeigten &dbquo;Bassai
Dai“. Am Ende hieß es Platz 1 und 2 für Joy Köhler und Desiree Holze.
 
In den Teamwettbewerben schnitt das Kata Team (Desiree Holze, Joy Köhler, Juliane Reuter) sehr gut ab. Sie konnten sich 2-mal den ersten Platz sichern. Nicolas Burgtorf holte ebenfalls einmal Gold und Silber und war damit einer der erfolgreichsten Athleten an dem Tag. Besonders hervorzuheben ist dabei seine gezeigte Kata &dbquo;Goju Shiho Dai“. Im Kumite (Freikampf) bestätigten unsere Karateka ihre derzeitige tolle Trainingsform. Hier holte Philipp Strauß den zweiten Platz bei den Kindern. Romy Franz erkämpfte in spannenden Kämpfen Silber in der Jugendkategorie. Am Ende belegte der ASV Sangerhausen 1902 e.V. den 8. Patz in der Vereinswertung. Das ist ein hervorragendes Ergebnis in diesem starken Teilnehmerfeld. Damit können wir stolz  auf das überaus erfolgreiche Wettkampfjahr 2013, welches sich nun dem Ende zuneigt, zurückblicken.
 
Stefan Lampe / 31.10.2013
ilsenburg
Karate:
 
Karateka baden in Edelmetall bei den Kreismeisterschaften

Wieder einmal sorgten die Sangerhäuser Nachwuchskaratekas für viel Furore bei den  Harz- Kreismeisterschaften am 02.06.2013 in Ballenstedt. Mit insgesamt 36 Platzierungen bei 20 Startern war das ein sehr gutes Ergebnis für unseren Verein. In diesem Jahr hatten auch sechs unserer Kleinsten den Mut, erste Wettkampfluft zu schnuppern und gegen Kämpfer und Kämpferinnen aus anderen Vereinen anzutreten. Dabei gingen bei den Jungen im Bereich Kata Minis (Altersklasse unter 7 Jahren) Ruben Piontek, Louis Selle und Phillip Strauß (alle 6 Jahre) an den Start. Dabei erreichte Phillip Platz 2 und Louis Platz 3. Ruben ging leider leer aus. Bei den Mädchen im Bereich Kata Minis (bis 7 Jahre) starteten Carolin Heßler und Swenja Trippmacher (beide 6 Jahre) und Luna Köhler (5 Jahre). Hier waren die Mädels sehr erfolgreich und kämpften sich Runde für Runde nach vorn. Swenja musste sich leider ohne Platzierung geschlagen geben.

Carolin und Luna schafften es bis ins Finale und standen sich nun dort gegenüber. Hier dominierte Luna das Geschehen und somit errang sie Platz 1 und Carolin Platz 2. Bei den Jungen im Bereich Kata Kinder bis Gelbgurt (bis 10 Jahre) ging Benjamin Heßler an den Start. Ebenso erfolgreich wie seine Schwester kämpfte er sich Runde für Runde nach vorn und sicherte sich hier Platz 1. Weitere Starts hatte Benjamin im Bereich Kihon Ippon Kumite und Jiyu Kumite. Auch hier kämpfte sich Benjamin bis ganz nach vorn und holte sich hier ebenfalls zweimal gold. Bei den Mädchen im Bereich Kata Kinder bis Gelbgurt startete Stella Kolodziej, welche hier auch Platz 1 errang. Weiterhin gingen hier Jasmin Grzyb, Sina Weise und Hannah Ibold an den Start. Für alle drei war es der erste Wettkampf, welchen sie mit viel Aufregung, aber mit super Ergebnissen überstanden.
 
Jasmin und Hannah standen zum Schluss beide auf dem 3.Platz. Sina ging leider leer aus. Bei den Mädchen der Altersklasse U12 bis Gelbgurt starteten Juliane Reuter, Emely Selle und Emelie Piontek. Juliane erkämpfte sich Platz 1 und die beiden Emelies erkämpften beide Platz 3. Weitere Starts hatten alle drei im Kihon Ippon Kumite. Hier gab es für Juliane wieder Platz 1, für Emelie Piontek Platz 2 und für Emely Selle Platz 3. Bei den Mädchen Kata U12 Orange- /Grüngurt ging Joy Köhler an den Start. Sie konnte hier jede Runde einstimmig für sich entscheiden und sicherte sich so Platz 1. In der Altersklasse U14 Orange-/Grüngurt ging Justin Kolodziej an den Start und siegte ebenfalls. Weitere Starts hatte Justin im Kihon Ippon Kumite, wo er ebenfalls Platz 1 erkämpfte, und einen weiteren Start im Jiyu Kumite, hier erreichte er Platz 2. In der Kategorie Kihon Ippon Kumite U10 weiblich gingen dann alle Podestplätze an Sangerhäuser Athleten. Hier stand Stella Kolodziej ganz oben, gefolgt von Jasmin Grzyb und beide dritten Plätze gingen an Sina Weise und Hannah Ibold. Stella hatte ebenfalls noch einen Start im Jiyu Kumite U10 mixed und erreichte hier Platz 2. In derselben Kategorie startete auch Fabian Strauß und holte sich hier Bronze. Fabian hatte einen weiteren Start im Kihon Ippon Kumite, Hier sicherte er sich Platz 2. Bei den Mädchen im Bereich Kata U14 sicherte sich Desiree Holze Platz 1, Romy Franz Platz 2 und Ina Franz Platz 3. Romy und Ina gingen ebenfalls im Jiyu Kumite an den Start. Hier schaffte es Romy wieder ganz nach oben, Ina holte Bronze. In der Kategorie Kata U16 Jungen ging dann Dennis Franz an den Start und holte die Silbermedallie.
 
Und zu guter Letzt zeigte auch unser Kata-Team (Desiree Holze, Juliane Reuter und Joy Köhler) einmal mehr, wie gut sie zusammen harmonieren. Das Team kämpfte sich gegen alle Mannschaften Runde für Runde einstimmig nach vorn und sicherte sich so Platz 1. Mit insgesamt 13 Goldmedaillen, 12 Silbermedaillen und 11 Bronzemedaillen ist das ein Topergebniss für den ASV Sangerhausen 1902 e.V.. Ein großes Dankeschön an den gastgebenden Verein, den Yamakawa Ballenstedt für die tolle Organisation, Dank an alle mitgereisten Eltern und Großeltern, ohne die so etwas gar nicht möglich wäre und einen großen Dank an alle Kuchenbäcker.
 
Manuela Köhler, 08.06.2013
kreismeisterschaften
2014 / I
 
2013 / II
 
2012 / II
 
2011
 
2010 / II
 
2009
 
2008
 
2007
 
2010 / I
 
2006
 
2012 / I
 
2013 / I
 
2014 / II
 
2015 / II
 
2017
 
Karate_japanisch