Der Verein
 
Sportarten
 
Kontakt
 
  Impressum
 
asv-hp

Kinderturnclub

 

Karate

 

Leichtathletik

 

Ringen

 

Judo

 

Tischtennis

 
News
 
Trainingsgruppen
 
Termine
 
Galerie
 
Archiv
 
Trainer
 
Erfolge
 
Kaderathleten
 

KARATE

Danträger
 

2011

Archiv
Karate:

Kleiner Rückblick 2010

­

Ein neues Jahr hat begonnen und man fragt sich natürlich, wie wird es werden. Dasselbe haben wir uns auch schon im letzten Jahr gefragt, wurden wir doch nicht gerade freundlich begrüßt mit viel Schnee und Eis und Straßenchaos. Und so kam es dann auch, das unser jährliches Winterlager im Februar buchstäblich unter Schnee begraben wurde und ins Eiswasser fiel.
Nach diesem unfreundlichen Auftakt konnte es ja nur noch besser werden und so kam es dann auch. Der Winterlehrgang unter Leitung von Marcus Gutzmer wurde in den März verschoben und war ein voller Erfolg. Da Lehrgänge eine willkommene Abwechslung im Trainingsalltag sind, waren wir auch sonst in diesem Jahr wieder sehr fleißig gewesen. So reisten im April Stefan Lampe und Eric Zimmerling bis nach Brüssel, um an einem Seminar mit Hirokazu &dbquo;Kancho Kanazawa (10. Dan Shotokan) und Nobuaki Kanazawa (6. Dan Shotokan) teilzunehmen. Meister Kanazawa war zu diesem Zeitpunkt fast 79 Jahre alt. Er wird weltweit seit mehreren Jahrzehnten als Mr. Shotokan verehrt. Für beide war dies ein unvergessliches Erlebnis.
Im Mai zog es uns dann nach Ballenstedt zum traditionellen, inzwischen 7. zweitägigen Trainingslager des Vereins Yamakawa Karate- Do Ballenstedt e.V. Der ASV Sangerhausen 1902 e.V. war dabei wieder einmal mit 15 angereisten Sportlern einer der teilnehmerstärksten Vereine, was nicht nur an den Gasttrainern, Marcus Gutzmer und Olav Büttner, sondern auch an der Gastfreundschaft des ausrichtenden Vereins lag.
Im Juni blieben wir in Sangerhausen. Da uns dies aber zu langweilig war, wurde ein Sommertraining für die asiatischen Kampfsportarten organisiert, welches großen Zuspruch fand und in Zukunft neben dem Weihnachtstraining zur Tradition werden soll. Nach einer Sommerpause folgte dann noch ein Besuch bei den Teuchener Karateka.
Mit so viel Lehrgangerfahrung waren wir dann gut gewappnet und vorbereitet für unseren großen Jubiläumslehrgang "20 Jahre Karate im ASV 1902 Sangerhausen e.V. im September". Gleich zwei Gasttrainer, Samad Azadi aus Hamburg (Kumite, 5. Dan) und Marcus Gutzmer aus Kaiserslautern (Kata, 5. Dan), waren geladen und zogen 161 Teilnehmer aus Sachsen Anhalt, Niedersachsen, Rheinland Pfalz und Hamburg ins beschauliche Sangerhausen. Zusätzlich dazu war der komplette Landeskader Sachsen-Anhalt mit ihren Trainern Alexander Löwe (Kata, 3. Dan) und Olaf Büttner (Kumite, 4. Dan) angereist. Doch nicht nur bei Lehrgängen waren wir fleißig gewesen. So erwarben insgesamt 13 Karateka in diesem Jahr ihren nächsten Kyu, Nicolas Burgtorf stellte sich sogar gleich zweimal kritischen Prüferaugen und holte sich im Mai den 4. und im September den 3. Kyu.
Große Erfolge konnten in diesem Jahr Sandra Ripsch und Nicolas Burgtorf für sich verbuchen. So erlangte Sandra Platz 3. bei den Ladies Open in Hamburg, in Güstrow holten sich beide den ersten Platz bei den offenen Landesmeisterschaften Mecklenburg Vorpommern und damit auch den Landesmeistertitel in ihrer jeweiligen Altersklasse. Im Juni startete Sandra dann bei der deutschen Hochschulmeisterschaft und erkämpfte sich Platz 3. und ein Ticket für die Europameisterschafft 2011 und zu guter letzt im November noch ein 1. Platz beim 11. internationalen DKV Shito-Cup in Beilstein. Besonders zu erwähnen sind auch die Leistungen unseres Nachwuchses. Im Juni fuhren 12 Kinder nach Ballenstedt und holten 6 mal Gold, 6 mal Silber und 7 mal Bronze nach Sangerhausen und im Oktober 16 Kinder nach Walthershausen und kamen mit 9 mal Gold, 5 mal Silber und 7 mal Bronze für die Rosenstadt zurück.
Desweiteren traten die Kinder bei diversen Veranstaltungen auf, teilweise unterstützt durch unsere "großen" Karateka, die sich dabei ebenfalls sehr ins Zeug gelegt haben. Besonders zu erwähnen sind dabei die Auftritte beim Kobermännchenfest und zum Sportlerball anlässlich des 20jährigen Bestehens des ASV, aber auch z.B. bei Schul- und Sommerfesten konnte man das Können unserer Jüngsten bewundern. Im November flitzten unsere Kinder wieder mit dem Nachwuchs anderer Abteilungen um die Wette bei der jährlichen Sportfete und­ trafen sich ebenfalls im November mit Ihren Eltern und Geschwistern zum Familientraining.
Noch besonders zu erwähnen sind unsere vier neuen Danträger: Tom Kaletsch und Eric Zimmerling tragen seit September den 1.Dan, Nico Dietz den 2. und Mario Scholz den dritten Dan.
Das Jahr ließen wir abschließend mit einem Weihnachtstraining der asiatischen Kampfsportarten und anschließender Weihnachtsfeier ausklingen. Alles in allem ein rundum gelungenes Jahr 2010, wir freuen uns schon auf das kommende neue Jahr und was es uns wieder aufregendes bringen mag.

­
­Bianka Franz / 08.01.2011
Karate:
KVSA – Tag 2011

 
Am 30. Januar 2011 fand der alljährliche KVSA – Tag, dieses Jahr in Ballenstedt, statt. Viele wissbegierige Karateka aus verschiedenen Vereinen fanden den Weg, um ihr Wissen zu erweitern. Unter den Teilnehmern waren auch 7 Karatekas aus unserem Verein, darunter alle Trainer. Das Angebot war vielseitig und neben dem Kampfrichterlehrgang für Dan- Anwärter und Kampfrichterinteressenten wurden Varianten zum Kumite-, Kata- und Pratzentraining gezeigt, die Anreize zur individuellen und abwechslungsreichen Trainingsgestaltung geben sollen. Des Weiteren fand eine interne Trainerbesprechung statt, indem das letzte Jahr kurz ausgewertet und das kommende Jahr durchgesprochen wurde.Insgesamt war es ein sehr lustiger und lehrreicher Tag für alle Teilnehmer!
Pia Kaletsch / 31.01.2011
Gruppe
Karate:
Sandra Ripsch erkämpft Platz 3 in Lodz

 
Am 26.02.2011 nahm Sandra Ripsch an dem internationalen Hasuto Cup teil, welcher in Lodz stattfand. Dieses hochkaratige Turnier wird jedes Jahr von Spitzenatleten aus ganz Europa besucht. Für die junge Studentin sollte dieses Turnier ein Test für die deutsche Meisterschaft sein, die am 26.03.in Schwenningen stattfindet. Gut vorbereitet ging sie an den Start. In Runde 1 zeigte sie "Bassai Dai". Ihre slowakische Gegnerin wurde besser bewertet und kam eine Runde weiter. Da sie dann später im Finale stand, war für Sandra der Weg über die Trostrunde offen. Hier ließ sie nichts mehr anbrennen und besiegte unter anderem­ mit "Annan" und "Ni Paipo" Kontrahentinnen aus­Polen und der Ukraine. Im Kampf um Platz 3 zeigte Sandra "Superimbai" gegen eine Slowakin und gewann mit 3:0 Stimmen.
 
Herzlichen Glückwunsch­!

Stefan Lampe / 27.02.2011
IMG_2593__2_
Karate:

100 % Effektivität bei Landesmeisterschaften: 7 Starter holen 7 Medaillen in Förderstedt
Am 26.02.2011 fanden in Förderstedt die diesjährigen Landesmeisterschaften des KVSA statt. Vom ASV Sangerhausen 1902 e.V. nahmen 7 Karatekas daran teil. Dabei war es für 5 Teilnehmer der erste Start. Mit einer gehörigen Portion Aufregung gingen dann alle auf die Matte.
In der ersten Begegnung begann Desiree Holze mit "Heian Godan". Leider unterlag sie beim Kampf um den Einzug ins Finale einer starken Gegnerin aus Quedlinburg und holte somit Platz 3.Im späteren Finale unterlag Joy Köhler ebenfalls mit "Heian Sandan" und sicherte somit Platz 2 für unsere Abteilung.
Im Kumite der Kinder bis 30 kg ging Paul Goldberg an den Start. Sein erster Gegner punktete sofort mit blitzschnellen Fußtechniken und gewann. Über die Trostrunde zeigte Paul starken Ehrgeiz und konnte dafür den 3. Platz mit nach Hause nehmen.Justin Kolodzieij startete bis 40 kg. Den ersten Kampf
gegen einen Kontrahenten aus Radefeld gewann er 4:1. Dabei zeigte er saubere Tsukis und dominierte die Begegnung klar. Im Finale traf er auf einen ebenbürtigen Gegner aus Schönebeck und es stand lange Zeit­unentschieden. 10 sek vor Schluß punktete der Gegner erneut und gewann den Kampf. So mußte Justin sich mit der­Silbermedaille begnügen. Oskar Schauder startete bei den Schülern bis 30 kg. Seinen ersten Kampf verlor er denkbar knapp mit 0:1. Über die anschließende Trostrunde konnte er sich jedoch den 3. Platz sichern.
Nicolas Burgtorf bestätigte seine Trainingsleistungen der letzten Wochen. In Runde 1 punktete er mit "G. Sho" gegen Johannes Knobloch aus Schönebeck. Anschließend sicherte er sich mit "Jion" gegen einen Gegner aus Gardelegen den Einzug ins Finale. Dort zeigte er eine starke "K. Sho" gegen Alexander Wiechmann und gewann mit 3:0 Stimmen. Pia Kaletsch setzte den Medaillenregen fort und zog verdient in die Endrunde ein. Im Finale startete sie gegen Julia Scharenberg aus Radefeld.Beide zeigten " Jion" und schenkten sich nichts.Um so größer war der Jubel, als es am Ende hieß: 3:0 für Pia.
Insgesamt war dieser Wettkampf sehr erfolgreich: 7 Starter holen 7mal Edelmetall; mehr ist nicht möglich. Damit stellen unserere Karatekas erneut ihre effektive Chancenverwertung unter Beweis und zeigen sich gut vorbereitet für das neue Wettkampfjahr 2011.
 
Stefan Lampe / 27.02.2011
P1000284
Karate:
Platz 7 auf Deutscher Meisterschaft in Villingen

 
Am 26 und 27.03.2011 fanden in Villingen / Schwenningen die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse im Karate statt. In diesem Jahr war das­Leistungsniveau als besonders hoch einzustufen, was sich in den gezeigten Katas widerspiegelte.
Für die Abteilung Karate des ASV Sangerhausen 1902 e.V. ging Sandra Ripsch gut vorbereitet an den Start. Die 22 jährige Studentin­besiegte in Runde 1 mit­ "Ni Paipo" ihre Kontrahentin aus Bayern klar. In der nächsten Runde­unterlag sie Jasmin Bleul mit 4:1. Da diese aber später ins Finale einzog, konnte Sandra durch die Trostrunde erneut ins Geschehen eingreifen. Dort traf sie auf eine starke Athletin aus Nord -Rhein Westfalen. Mit einer fehlerfreien "Annan" konnte Sandra erneut punkten und holte 5:0 Flaggen. Leider unterlag sie mit "C. Kushanku"­in der nächsten Runde­einer Gegnerin
aus Berlin und mußte sich mit  Platz 7 begnügen. Mit dieser starken Leistung zeigt sie sich in guter Verfassung für die nächste Meisterschaft,­welche am 14.5.2011 in Mannheim stattfinden wird.
 
Stefan Lampe / 28.03.2011
Sandra
Karate:
 
Nicolas Burgtorf ist Deutscher Vizemeister 2011 in Kata
Am 21./22.05.2011 fand in Erfurt die Deutsche Meisterschaft der Jugend / Junioren statt. Für die Abteilung Karate des ASV Sangerhausen 1902 e.V. ging im Bereich Jugend der 14 jährige Nicolas Burgtorf ins Rennen. Für ihn was es erst der 2. Start auf einer deutschen Meisterschaft.
In seiner Kategorie waren 42 Starter aus ganz Deutschland angetreten, aufgeteilt auf 4 Pools. In Runde 1 zeigte er "Kanku Dai" gegen "Jion" von Silvo Dionisio aus Niedersachsen. Mit 3:2 Stimmen gewann er diese Runde. Bereits hier wurde deutlich, dass dieser Wettkampf auf einem sehr hohen Niveau stattfinden würde. Danach zeigte Felix Grimm aus Bayern "Seeinchin" gegen "Goju Shiho Sho".Mit einer starken "Kanku Sho" gewann er Runde 3 mit 3:0 gegen Markus Kraft aus dem Saarland. Im anschließenden Poolfinale legte Marvin Finchel (NRW) mit "Kanku Sho" vor; Nicolas konterte mit "Goju Shiho Dai" und gewann 2:1. Das bedeutete den Einzug ins Halbfinale. Hier traf er auf Viktor Heiduck aus Nordrhein-Westfalen, der bis dahin ebenfalls alle seine Runden gewonnen hatte. Im Direktvergleich mit "Sochin" ließ Nicolas nichts mehr anbrennen und holte sich 5:0 Flaggen. Damit wurde ein Traum wahr:der Einzug ins Finale. Gegen 14 Uhr begannen dann in einer tollen Athmosphäre die Endkämpfe.
In einem spannenden Finale trat er dann gegen Pattanasakoo Nawapon an. Beide zeigten "Unsu"; eine sehr fortgeschrittene Kata. Dort unterlag Nicolas mit 1:4 Stimmen gegen den hessischen Karateka. Die gewonnene Silbermedaille zeigt, dass fleißiges diszipliniertes Training sich auszahlt.
Insgesamt zeigte der junge Athlet eine sehr gute Leistung, gepaart mit unglaublicher Nervenstärke, welche für die Zukunft hoffen läßt. Als Saisonabschluß des ersten Halbjahres bereitet er sich nun auf den German Kata Cup vor, der am 4.6. in Frankfurt / Main stattfindet.

Stefan Lampe / 27.05.2011
siegerehrung
Karate:

Karatenachwuchs holt 6x Gold, 6x Silber und 6x Bronze in Ballenstedt

Nach guter Vorbereitung starteten am Samstag den 25. Juni 11 Kinder des Athletischen Sportvereins Sangerhausen e.V. bei der Kreis- Kinder- und Jugendolympiade des Landkreises Harz in Ballenstedt. Auch dieses mal zeigte das Training unter den Trainern Andre Nassler, Pia Kaletsch und Stefan Lampe Erfolg; stand doch jedes angetretene Kind in mindestens einer Kategorie mit auf dem Treppchen.
So holte sich in der Kategorie Kata männl. U10 9./8. Kyu Paul Goldberg den 1. Platz., bei Kata weibl. U10 9./8. Kyu ging Silber an Stella Kolodziej und Bronze an Chiara Helms. Joy Köhler holte sich Gold in der Kategorie Kata U10 bis 7.Kyu und Justin Kolodziej ebenfalls Gold in Kata U12 bis 8.Kyu. Desi- ree Holze holte sich bei Kata U12 bis 8.Kyu Platz 1 und Ina Franz Platz 2.In der Kategorie Kata männl. U14 bis 8.Kyu erkämpften Dennis Franz Silber und Niklas Franke Bronze. An Nathalie Holze ging Platz 3 in der Kategorie Kata weibl. U14 und U16.
Auch im Kumite ließen sich unsere Kinder nichts anbrennen. Joy Köhler holte sich im Kihon Ippon Kumite U10 weibl. bis 8.Kyu Platz 1 und Stella Kolodziej Platz 3. In der Kategorie gemischtes Kihon-
Ippon erkämpften sich Nathalie Holze Gold, Justin Kolodziej Silber und Romy Franz sowie Ina Franz jeweils Bronze. Im Jiyu Kumite erlangte Dennis Franz Platz 2.
Noch einmal einen Herzlichen Glückwunsch, alle können Stolz sein auf ihre erbrachten Leistungen.
­
Bianka Franz / 28.06.2011
GEDC0423
GEDC0427
Karate:

Interner Karatewettkampf war großes Highlight bei Groß und Klein
­Am Samstag den 04.06.2011 herrschte große Aufregung in der Turnhalle des ASV. Unter der Organisation von Trainer Andre Nassler und der Mithilfe einiger Eltern fand an diesem Tag ein interner Wettkampf des Karatenachwuchses statt.

Dieser Wettkampf ist vor allem für die "Neulinge" besonders aufregend, doch auch den "alten Hasen" unter den Kindern war die Nervosität anzumerken, ist es doch noch etwas anderes gegen Trainingspartner anzutreten als den "Feind" aus fremden Lagern.
Nach einleitenden Worten von Stefan Lampe und dem Begüßungszeremoniell ging es auch schon los. Nach Alter und Gürtelfarben eingeteilt, traten die Kinder in den Kategorien Grundschule, Kata und Kumite gegeneinander an. Nach hartem Kampf und vielen stolzen Gesichtern bei der Siegerehrung war der Tag jedoch noch nicht zu Ende.
Konnte man sich während des Wettkampfes schon mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee stärken, gab es abends
ein großes Grillfest mit Roster und einer großen Auswahl an liebevoll gemachten Salaten. Danach richteten die Jungen und Mädchen ihre Schlaflager, denn übernachtet wurde an diesem Tag in der Turnhalle. Am nächsten Morgen gab es dann ein schönes Frühstück und anschließend noch eine morgendliche Trainingseinheit mit Andre und Pia.
Kinder und Eltern waren sich einig, es war ein sehr gelungenes Wochenende gewesen, die Sonne hat gelacht und alle hatten viel Spaß. Einer Wiederhohlung im nächsten Jahr wird jetzt schon entgegengefiebert.An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden im Vorder- und Hintergrund, an die Kuchenbäcker und Salatköche, die Grillmeister und Getränkeausschenker, Freizeitanimateure und Tränentrockner und natürlich auch den fairen Wettkampfrichtern.
­
Bianka Franz / 05.07.2011
DSCI0422
Karate:

5 Sangerhäuser Karateka trainieren in Teuchern

 
Am 2. und 3.6.2011 fand in Teuchern ein Karatelehrgang mit Marcus Gutzmer aus Kaiserslautern statt. Insgesamt nahmen 42 Karateka an dem Lehrgang teil, darunter 5 Sangerhäuser. In der Unterstufe wurde die Kata &dbquo;Enpitrainiert. In der Oberstufe erläuterte Marcus Gutzmer die Kata &dbquo;Unsu und deren Bunkai; im direkten Vergleich dazu wurde immer die Kata &dbquo;Unshu gezeigt, welche aus dem Shito-Ryu stammt. Für beide Gruppen sehr lehrreich war das von Sensei Gutzmer entwickelte Kihon, welches aus einfachen Angriff- und Kontertechniken zu einem komplexen Ablauf zusammengesetzt war. Am Samstagabend stellten sich 7 Prüflinge der Prüfung zum nächsten Gürtel. Justin Kolodziej aus Sangerhausen zeigte eine gute Prüfung zum Gelbgurt und erntete dafür Lob vom Prüfer. Anschließend fanden sich dann alle zu einem gemütlichen Beisammensein ein. Am Sonntagmorgen trainierten zum Abschluß Oberstufe und Unterstufe zusammen. Insgesamt war das ein gelungener Lehrgang und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn in Teuchern 30 jähriges Jubiläum gefeiert wird.
 
Stefan Lampe / 07.07.2011
P1000997
Asiatischer Kampfsport:

Mit gemeinsamen Training der Asiatischen Kampfsportarten in die Sommerpause

 
Zu einem gemeinsamen Training der asiatischen Kampfportarten Karate, Judo und Ju Jutsu beim ASV 1902 Sangerhausen e.V. erschienen trotz schönsten Sommerwetters 29 Budosportler. Mario Scholz (3. Dan Shotokan Karate) eröffnete die Veranstaltung mit einer kleinen Erwärmung und ging dann über in den Atemibereich. Hier wurde besonders auf Stand und Technikausführung geachtet um später &dbquo;Sen no sen (Gegenangriff während des Angriffs) richtig auszuführen. Dabei wurden das Distanzgefühl, die Reaktionszeit und die Treffsicherheit geschult. Nach einer Stunde übergab Mario Scholz das Training an den Ju-Jutsu-Trainer Rex Hodalsky (2. Dan Ju Jutsu). Auf einen Rückenhandschlag folgte hier eine Hebelkette, die stufenweise erlernt wurde. Da Karatekas und Judokas mit Hebeln nicht so vertraut sind, suchte sich jeder Ju-Jutsuka einen Partner der anderen Sportgruppe, um partnerweise effektiver die Hebel zu erlernen und sich auch gegenseitig besser kennen zu lernen. Das war das &dbquo;Geheimrezept, um in einer Stunde eine Kombination mit einer Hebelkette zu erlernen. Trotz hochsommerlichen Temperaturen und vielen neuen Techniken arbeiteten alle Sportfreunde über zwei Stunden hochkonzentriert mit.
Zum Abschluss des Tages wurde gemeinsam gegrillt. Es war ein lustiger Abend mit sehr viel Spaß, der erst am frühen Morgen (01:30 Uhr) endete. Vielen Dank an alle Mitwirkenden und einen besonderen Dank an den Hauptorganisator Nico Dietz (2. Dan Shotokan Karate). Wir freuen uns heute schon auf das gemeinsame Jahresabschlusstraining im Dezember!
­
Roman Zeiler, 10.07.2011
Karate:

Mit neuen Farben in die Sommerpause

 
Am 2.7. und 5.7.2011 stellten sich 15 Kinder der Abteilung Karate den kritischen Augen von Prüfer Stefan Lampe. Alle waren gut vorbereitet und haben mit guten Leistungen bestanden. Ab sofort dürfen wir 4 neue Weißgurte (9. Kyu), einen Weiß-Gelbgurt, 3 Weiß-Orangegurte, 2 Weiß-Braungurte, einen Gelbgurt (8. Kyu) und 4 Orangegurte (7. Kyu) in unseren Reihen begrüßen.­­­­­­­­

Herzlichen Glückwunsch!
 
Bianka Franz, 12.07.2011
Gruppenbild
Karate:

2 x Gold in Olbernhau erkämpft
Am 1.10.2011 fand bereits zum 11. Mal der Erzgebirgscup in Olbernhau statt. Dieser Wettkampf hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr gut besetzen Turnier entwickelt. Unter den Augen von zahlreichen erfahrenen Kampfrichtern traten Athleten aus mehreren Bundesländern an, um in Kata und Kumite ihre Besten zu ermitteln.
Für den ASV Sangerhausen 1902 e.V. gingen Nicolas Burgtorf und Sandra Ripsch an den Start, nominiert vom Landestrainer Kata, Alexander Löwe. Für beide Karateka war es das erste Turnier nach der Sommerpause. Nicolas startete in der 1. Runde mit der Kata &dbquo;Jion". Dabei zeigte er saubere und dynamische Techniken. In der nächsten Runde zeigte er &dbquo;Goju Shiho-Sho und gewann einstimmig. Danach traf er auf Alexander Wiechmann aus Ballenstedt, der die sehr anspruchsvolle &dbquo;Gankaku zeigte. Nicolas setzte seinerseits &dbquo;Kanku-Shodagegen und konnte ins Finale einziehen. Dort traf Nicolas auf Martin Jonas aus Schönebeck. Hier demonstrierte
er &dbquo;Unsu" gegen &dbquo;Kanku-Sho" und bekam 3:0 Flaggen. Das bedeutete einen verdienten Platz 1 für unseren deutschen Vizemeister.
Sandra Ripsch ging ebenfalls hoch motiviert an den Start. Die 23-jährige Studentin konnte die Vorrunden mit &dbquo;Bassai- Dai" und &dbquo;Ni-Paipo" jeweils für sich entscheiden. Im Halbfinale zeigte sie eine dynamische &dbquo;Annan", die besonders durch ihre blitzschnellen Fußtechniken beeindruckte. Im Finale traf Sandra auf Doreen Breeman aus Görlitz, die eine starke &dbquo;Unsu" darbot. Sandra hielt mit einer hammerharten &dbquo;Superimpai" dagegen. Die Kampfrichter werteten 3:0 für unsere Athletin und  Sandra konnte den Sieg mit nach Hause nehmen.   
 
Stefan Lampe / 05.10.2011
P1010360
Karate:

3 Medaillen auf den KVSA-Open

Am 15.10.2011 fanden in Halle/Saale in der Turnhalle am Brandberge die KVSA Open statt. Für den ASV Sangerhausen 1902 e.V. starteten 2 Karateka; Sandra Ripsch und Nicolas Burgtorf.
Aufgrund eines Freiloses kam der 15 jährige Nicolas kampflos in Runde 2. Dort­zeigte er "Jion" und gewann diese Begegnung.In der nächsten Runde trat er mit "Goju- Shiho Sho" gegen "Superimpai" an und überzeugte ebenfalls die Kampfrichter. Im Finale setzte Nicolas dann alles auf eine Karte und bot "Unsu" dar. Dafür wurde er mit Platz 1 belohnt.
Danach trat er noch in der Kategorie Junioren an, um weitere Wettkampferfahrung zu sammeln. In Runde 1 traf auf einen starken Gegner aus Thüringen. Dieser zeigte "Kanku Sho", Nicolas konterte mit "Kanku Dai" und zog in die nächste Runde ein. In Runde 2 kam es dann zu einem Direktvergleich,
denn beide Gegner
zeigten "Goju Shiho Sho", wofür unser Athlet die Flaggen bekam. Im anschließenden Finale traf Nicolas dann seinen Kader Kollegen Paul Thiemann aus Tangermünde. Beide schenkten sich nichts. Paul begann mit "Superimpai" und danach zeigte Nicolas "Kanku-Sho".Die Kampfrichter werteten für Nicolas und er sicherte sich die Goldmedaille.
Anschließend startete Sandra Ripsch in der Leistungsklasse. Sie begann mit "Ni Paipo" und zog in Runde 2 ein. Ihre dort gezeigte "Annan" war an Dynamik nicht zu überbieten und sie kam verdient ins Finale. Dort
hieß es Direktvergleich mit der Kata "Superimpai". Leider verlor Sandra sehr umstritten mit 1:2 Kampfrichterstimmen und holte Platz 2. Insgesamt waren die KVSA-open ein sehr erfolgreiches Turnier für unsere Abteilung.
 
Stefan Lampe, 20.10.2011
P1040300
Karate:
Gemeinsames Training war voller Erfolg

 
Am 22.10.2011 trafen sich 25 Karateka, um bei Sensei Peter Jaenicke (3. Dan Shotokan) zu trainieren. Vom Anfänger bis zum Schwarzgurt war alles vertreten. Der Sinn dieses gemeinsamen Trainings liegt im Austausch von Erfahrungen. In insgesamt 3 Einheiten gab Peter lehrreiche Tipps und Anregungen zum Gestalten der Trainingsmethoden. Mit praktischen Beispielen untermauerte er die theoretischen Grundlagen. Zu Beginn ging Peter auf einen lockeren Beginn der Technik ein. Mehrere leicht aussehende Übungen hatten es besonders in sich, was viele Teilnehmer am Sonntag durch starken Muskelkater spürten. In der 2. Stunde trainierten wir den korrekten und späten Einsatz der Hüfte.In der letzten Einheit gab Peter verschiedene Impule für das Training von Fußtechniken z.B. &dbquo;Mawashi-Geri. Gegen 17 Uhr stellten sich 3
Karateka der Prüfung zum nächst höheren Gürtel. Sie zeigten alle gute bis sehr gute Leistungen. Nun dürfen Tim Thiesisus und Stefanie Kersten den 4. Kyu tragen; Nicolas Burgtorf sogar den 2. Kyu. Herzlichen Glückwunsch ! Allen Teilnehmern hat es großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf die nächste Wiederholung.
 
Stefan Lampe / 25.10.2011
karateger_3434n
Karate:

Karatekas zeigen Präsenz bei Ingrationstag

Am 12.11.2011 fand in der Turnhalle der Berufsbildenden Schule der Tag der Integration statt. Jede Sportart konnte sich dabei präsentieren und um neue Mitglieder werben. Unsere Abteilung Karate war hierbei  mit 36 ! Sportlern vertreten. Um 11 Uhr begann dann zuerst unsere Kindergruppe zu zeigen, was sie schon alles können. Unter Anleitung von Andre Nassler wurde das komplette Prüfungsprogramm trainiert. Ab 11 30 Uhr bewiesen dann die Jukuren,dass sie unseren jüngsten an Leistungsfähigkeit in nichts nachstehen. Das Thema dieser Einheit war der korrekte Hüfteinsatz. Hier ging es besonders um das späte und korrekte Einrasten der Hüfte. Anhand verschiedener Übungen zeigte Mario, dass die Hüfte erst im letzten Moment einzusetzen ist. Insgesamt hat sich unsere Abteilung an diesem Tag von der besten Seite gezeigt.
13.11. 2011 / Stefan Lampe
P1010572
Karate:

Natalie Holze erkämpft Platz 3 in Jena
Am 03.12.2011 fand in Jena der diesjährige Thüringen Cup statt. Über 185 Starter mit insgesamt 400 Starts waren angereist, um sich in Kata und Kumite zu messen. 5 Sangerhäuser Nachwuchskarateka waren mit ihren Trainern nach Jena gereist. Das Besondere an diesem Turnier war, dass teilweise Jungs und Mädchenkategorien im Katawettbewerb zusammengelegt wurden und es keine Trostrunde gab. Zuerst ging der 9 -jährige Paul Goldberg an den Start. Er begann mit einer dynamischen &dbquo;Heian Shodan und gewann seine 1. Runde. In Runde 2 legte er &dbquo;Heian Nidan nach. In Runde 3 schied er dann leider aus mit 1:2 Kampfrichterstimmen. Auch seinen Kumitestart begann er vielversprechend. So konnte Paul Runde 1 und 2 gewinnen. Erst in Runde 3 scheiterte er an einem sehr starken Gegner. Für Justin Kolodzieij und Romy Franz war an diesem Tag leider schon in Runde 1 Schluß. Desiree Holze gewann mit &dbquo;Heian Nidan ihre erste Runde mit 3:0 Stimmen; in der 2.
Runde schied sie knapp aus mit 1:2 Stimmen. Anschließend trat unsere Mannschaft noch an. Hier verlor Justin Kolodzieij den ersten Kampf. Da Paul Goldberg seinen Kampf ebenfalls 1:2 verlor, war für unser Team frühzeitig Schluß. Die 14-jährige Natalie Holze sorgte für einen versöhnlichen Ausgang des Wettkampfes. Sie betätigte ihre guten Trainingsleistungen der letzten Wochen und konnte in der Kategorie Schüler den dritten Platz erkämpfen. Herzlichen Glückwunsch! Insgesamt war es ein reibungslos organisierter Wettkampf, der auf einem guten Niveau stattfand. Unser Nachwuchs hat hier wertvolle Erfahrungen sammeln können und wir werden nächstes Jahr bestimmt wieder teilnehmen

Stefan Lampe / 03.12.2011
DSCF2541
Karate:

4 Sangerhäuser trainieren in Ballenstedt

Über 150 Karateka waren am 2. Advent nach Ballenstedt gekommen, um unter Sensei Marcus Gutzmer (5. Dan) zu trainieren, unter ihnen 4 Sangerhäuser. In der ersten Einheit trainierten wir die Katas &dbquo;Kanku-Sho nebst zugehörigem Bunkai. Parallel dazu demonstrierte Marcus dieselbe Kata im Shito Stil. In der 2. Einheit gab es einen besonderen Leckerbissen, die Kata &dbquo;Chinte, was übersetzt soviel wie seltene Hände bedeutet. Hier konnten wir einige sehr seltene Techniken erlernen. Diese Kata verlangte uns noch einmal alles ab und wir kamen dann noch einmal richtig ins Schwitzen. Damit ist unser Karatejahr 2011 fast zu Ende und wir freuen uns nun noch auf das Abschlußtraining mit Peter, welches am 16.12.stattfindet.
 
Stefan Lampe / 04.12.2011
P1010681
Gemeinsames Abschlusstraining der asiatischen Kampfsportarten des ASV 1902 e.V.

 
Am 16.12. 2011 trafen sich 45 Kampfsportler des ASV Sangerhausen 1902 e.V. im Mattenzentrum zum gemeinsamen Abschlußtraining. Dieses Training hat mittlerweile eine mehrjährige Tradition und es ist für alle Budosportarten offen. Alljährlich wird das Training von den Judokas, Ju Jutsukas und Karatekas des Vereines organisiert und durchgeführt.
Das Training begann Ralf Storgis (2. Kyu Ju Jutsu) mit einer schweißtreibenden Erwärmung. Anschließend zeigte Ralf eine Kombination vom Stand in den Boden, bis hin zur Festhalte. Danach übernahm Peter Jaenicke (3. Dan Judo und 3. Dan Karate) den Part des Judos. Er knüpfte an die vorangegangenen Techniken an, sodass eine Kombination von wechselseitigen Befreiungs- und Gegentechniken gezeigt und geübt wurden. Im fließenden Übergang übernahm Peter dann den Karateteil und legte seinen Schwerpunkt auf die Hüftarbeit, in Kombination mit Block- und Atemitechniken. Rundum war es eine gelungene 2 stündige Trainingseinheit, die allen Ansprüchen gerecht wurde. Nach dem Training ging es ins Vereinshaus zur Weihnachtsfeier, eine mehr als gelungene Party. Wir amüsierten uns mit Diskomusik, Weihnachtsmann und Engelchen bis in die Nacht und der Erfahrungsaustausch blieb dabei nicht auf der Strecke! Vielen Dank an alle Beteiligte. Wir, die Abteilungen Judo, Karate und Ju Jutsu des ASV Sangerhausen 1902 e.V., wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
 
Rex Hodalsky (Ju Jutsu), Stefan Lampe (Karate) / Dezember 2011
2014 / I
 
2013 / II
 
2012 / II
 
2011
 
2010 / II
 
2009
 
2008
 
2007
 
2010 / I
 
2006
 
2012 / I
 
2013 / I
 
2014 / II
 
2015 / II
 
2017
 
Karate_japanisch