Der Verein
News
 
Links
 
Profil
 
Vorstand
 
Geschäftsstelle
 
Beiträge
 
Termine
 
Download
 
Galerie
 
Archiv
 
Links
 

2007

Der Verein
 
Sportarten
 
Kontakt
 
  Impressum
 
asv-hp

Kinderturnclub

 

Karate

 

Leichtathletik

 

Ringen

 

Judo

 

Tischtennis

 
Archiv
&dbquo;Teddybär in Turnhose“

 
Partnerschaft zwischen Kita Regenbogen und ASV entwickelt sich gut

 
Die Zusammenarbeit zwischen der Kita Regenbogen und unserem Verein entwickelt sich planmäßig. Seit der offiziellen Partnerschaftsvertragsunterzeichnung am 17. April 2007 haben wir zusätzlich zu der wöchentlichen Trainingsstunde in der Turnhalle der Grundschule Südwest, bereits zwei Sportveranstaltungen in der Kita durchgeführt.
Zum Auftakt, am 14. Mai 2007, stellte Horst Körper die Sportart Ringen vor. In einem Schnuppertraining wurden die Kinder der Kita mit dieser traditionsreichen Sportart vertraut gemacht.
In der darauffolgenden Woche wurden unsere Mädels von der Abteilung Sportdancing aktiv. Innerhalb einer Stunde studierten sie mit den Kindern eine kleine Choreographie ein. Am Ende führten die Kinder den kompletten Tanz vor.
Zum erstaunen unserer Übungsleiterin interessierten sich sogar einige Jungs für das Tanztraining.
Auch in den nächsten Wochen können sich die Kinder mit dem Sportangebot unseres Vereins vertraut machen. Bis zu den Sommerferien wird es jeden Montag ein Schnuppertraining verschiedener Sportarten in der Kita geben.
 
Jan Müller / 29.05.2007
ASV wertet erfolgreiches Sportjahr aus

Delegierte zogen Bilanz – Jan Müller zum Vize-Vorsitzenden gewählt

 
Auf ein erfolgreiches Sportjahr 2006 kann der Athletische Sportverein 1902 Sangerhausen (ASV) zurückblicken. Auf der Delegiertenkonferenz, die am Freitag in der Kleinsporthalle Südwest statt fand, zog Vereinsvorsitzender Klaus -Dieter Schmidt eine ansprechende Bilanz und umriss die nächsten Aufgaben.
In 48 Sport- und 75 Trainingsgruppen treiben über 700 Mitglieder Sport. Damit ist der ASV nach wie vor der mitgliederstärkste Sportverein im Landkreis und zudem sehr erfolgreich. Ob Karateka, Ringer, Radfahrer oder Leichtathleten – die sportlichen Erfolge können sich sehen lassen.
Schmidt verwies auf die 72 Gold-, 60 Silber- und 43 Bronzemedaillen die bei Deutschen-, Landes- und Bezirksmeisterschaften im letzten Wettkampfjahr von ASV-Sportlern errungen worden. So seien die ASV-Athleten auch wieder erfolgreich als Botschafter im Trainingsanzug aufgetreten und hätten für die Rosenstadt geworben.
Auch bei der traditionellen Sportlerumfrage, die gemeinsam vom Kreissportbund, der Mitteldeutschen Zeitung und dem Wochenspiegel organisiert wird, landen ASV-Sportler seit Jahren ganz vorn. Erst im Januar kündeten ASV-Athleten als populärste Sportler des Jahres in nahezu allen Sportarten von der erfolgreichen Vereinsarbeit. Landesweites Interesse findet auch die Arbeit mit Umsiedlern aus Russland sowie der Senioren- und Behindertensport.
Auf der Tagesordnung stand zudem eine Änderung der Satzung. Die Vereinssatzung von 1990 musste den gesellschaftlichen Gegebenheiten angepasst werden und mit Jan Müller, der bislang erfolgreich als Sport-Manager gearbeitet hat, wurde der Stellvertreter des Vorsitzenden gewählt. In den Beirat wurde Anett Blättermann gewählt. Damit gehört die einstige ASV-Sportlerin dem Vorstand an.
Ebenfalls in den Vorstand gewählt wurden Stefan Lampe (Jugendverantwortlicher) und Manuela Magnus (Seniorenbeauftragte). Holger Scholz, der als Vorsitzender des Kreissportbundes an der Delegiertenkonferenz teilnahm, zeigte sich &dbquo;überrascht, erstaunt und gleichermaßen erfreut“, darüber, was der ASV so auf die Beine stelle. &dbquo;Das nötigt mir Respekt ab“, so Scholz, der vor allem die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Übungsleiter würdigte, ohne die &dbquo;eine erfolgreiche Sportarbeit nicht möglich ist“.
 
Peter Lindner / 28.03.2007
DLK kl.JPG
Geher-As Roman Stieglitz, und die Karateka Sandra Ripsch und Melanie Pauer bekommen Blumen. Für die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Gehen und die Europameisterschaft im Karate wünscht ASV-Vorsitzender Klaus-Dieter Schmidt (rechts) viel Erfolg. Nicht im Bild Lisa Müller, die sich ebenfalls für die Karate- EM qualifiziert hat.
Teddybär mit Turnhose in der Kita

 
Partnerschaft mit ASV soll Kinder fit fürs Leben machen

 
Die Kindertagesstätte &dbquo;Regenbogen“ und der Athletische Sportverein ASV können mit einander. Seit Anfang des vergangenen Jahres arbeiten Verein und Kindereinrichtung im Rahmen eines Projektes &dbquo;Sportkinder“, das vom Landesportbund gefördert wird, bereits zusammen. Nahezu unbemerkt von der Öffentlichkeit haben Kita und Sportverein gezeigt, dass eine erfolgreiche Zusammenarbeit möglich ist und für die Knirpse riesige Vorteile bringt: &dbquo;Sie werden fit für das Leben gemacht“, wie Ines Scheideck, stellvertretende Leiterin der Einrichtung, einschätzt.
Am Dienstag haben ASV und die Kindereinrichtung &dbquo;Regenbogen“ in der John- Schehr-Straße im Sangerhäuser Stadtteil Südwest einen Partnerschaftsvertrag fixiert, der über das Normale hinaus geht. Gemeinsam wird nun das weit und breit einmalige Projekt &dbquo;Teddybär in Turnhose“ in Angriff genommen. Denn die eher sporadische  Zusammenarbeit soll nun in enge inhaltliche Bahnen gelenkt werden. Ziel ist die Erweiterung des sportlichen Angebotes für die Kinder und
die Sicherung des bereits bestehenden Sportangebotes der Kita. Zudem sollen die Kinder für den Sport begeistert und für den Verein gewonnen werden. Dafür stellt der Verein Sportstätten und qualifizierte und engagierte Übungsleiter zur Verfügung. Die Sportgruppen des Vereins werden Schnupperkurs für die Vorschulkinder anbieten und zwar im Ringen, Karate, Sportdancing, Fußball und Leichtathletik. Für die großen Gruppen wird mittwochs regelmäßiges Training angeboten und auch bei den 3. Sangerhäuser Wandertagen werden die Knirpse aus Südwest dabei sein.
Jan Müller, stellvertretender ASV-Vorsitzender, sieht noch eine Besonderheit in der Zusammenarbeit. Da in der Kita &dbquo;Regenbogen“ auch viele Kinder aus Migranten-  und sozialschwachen Familien kommen, fördert der ASV als anerkannter Stützpunktverein des Projekts &dbquo;Integration durch Sport“ die Integration mit Zuwanderern. Im ASV-Vorstand ist sogar ein Sportfreund für den Integrationssport verantwortlich.
Laut Müller ist die Zusammenarbeit langfristig geplant und zielt auf eine regelmäßige sportliche Betätigung der insgesamt 130 Kinder. &dbquo;So kommen die Kleinen auch körperlich ertüchtigt in die erste Klasse“, weiß der ASV-Vize.
 
Peter Lindner / 19.04.2007
Kita Regenbogen.jpg
Ein Partnerschaftsvertrag wurde am Dienstag in der Kita &dbquo;Regenbogen“ zwischen der Einrichtung und dem ASV abgeschlossen. Ines Scheideck und Jan Müller inmitten der sportbegeisterten Knirpse.
Fußball:
 
&dbquo;Intersport-Team“ gewinnt Wanderpokal
 
ASV-Fußballturnier: Tolle Spiel der Freizeitfußballer in der Halle

 
Die Hallenfußball-Turniere in der Halle sind seit Jahren eine schöne Tradition. Im Wettbewerb um den attraktiven Wanderpokal, der vom ASV gestiftet wurde, standen sich in diesem Jahr vier Mannschaften aus dem so genannten Freizeitbereich gegenüber. Die Teams Naunheim, Scharfenberg, Cosmos und Intersport Erhard Liebig lieferten sich in einer Hin- und Rückrunde &dbquo;heiße“ Kämpfe. ASV-Sportkoordinator Jan Müller befand: &dbquo;Es waren sehr faire Spiele, eigentlich hätte jede Mannschaft einen Fair-Play-Pokal verdient“.
Vorjahressieger &dbquo;Intersport Erhard Liebig“ ließ auch in diesem Jahr den
Konkurrenten keine Chance. Mit 13:4 Punkten holten die &dbquo;Intersportler“ wieder den Pott. Auch das Torverhältnis konnte sich sehen lassen: 18:7 lautete das Schlussergebnis. Turnierzweiter wurde das Team &dbquo;Cosmos“. Sie brachten 13:4 Punkte auf ihr sportliches Konto und auch ihr Torverhältnis konnte sich mit 18:10 sehen lassen. Den Bronzeplatz belegten die Männer vom Team &dbquo;Naunheim“.
 
Peter Lindner / 11.05.2007
Die Freizeitfußballer vom Team &dbquo;Intersport Erhard Liebig“ trainieren regelmäßig in der Turnhalle der Pestalozzischule in Südwest.
FB Liebig.jpg
307927.jpg
Permanenter Wanderweg

"Wildrosenpfad"

Start und ZielHaupteingang Europa-Rosarium
Wanderstrecke11 km

Eröffnung

am Freitag, den 1. Juni 2007, um 14.00 Uhr
Die feierliche Eröffnung findet im Haupteingangsbereich des Europa-Rosariums statt.

 
Mannschaften:
 
1. VfR Roßla, Fußball
2. VfB Sangerhausen, Fußball
3. SV Allstedt, Rollhockey
 
 
Nachwuchs-Mannschaften:
 
1. HSV (weibl. E-Jugend), Handball
2. ASV Sangerhausen (weibl.) Karate
3. FAC Sangerhausen, Gewichtheben

Ehrentafel


 
Männlicher Nachwuchs:
 
1. Roman Stieglitz, Leichtathletik
2. Erik Hess, Tischtennis
3. Florian Bernhardt, Gewichtheben
 
 
Weiblicher Nachwuchs:
 
1. Ulrike Müller, Unihockey
2. Lisa Herfurt, Leichtathletik
3. Josefin Wissendorf, Gewichtheben

 
Männer:
 
1. Jerome Schönemann, Triathlon
2. Waldemar Riedel, Ringen
3. Andreas Ehliger, Bankdrücken
 
 
Frauen:
 
1. Nicole Korleck, Triathlon
2. Sandra Ripsch, Karate
3. Babett Streil, Bankdrücken
Gruppenbild.jpg

15 . Sportlerball

Waldemar Ridel - 2. Platz Männer
Melanie Pauer, Lisa Müller und Sandra Ripsch - 2. Platz Mannschaft
Helmut Reinefahl ist bester Übungsleiter
Lisa Herfurth - 2. Platz weiblicher Nachwuchs
Hort Körper bei der Entragung ins Ehrenbuch des LSB
Sandra Ripsch - 2. Platz Frauen
Roman Stiglitz - 1. Platz männlicher Nachwuchs
8.jpg
 
3.jpg
 
5.jpg
 
7.jpg
 
2.jpg
 
4.jpg
 
6.jpg
 
Volleyball:
ASV-Ferienaktion erfolgreich
Schnuppertraining beim Volleyball kam gut an

 
In den Winterferien hatte der Athletische Sportverein Sangerhausen (ASV) für die Mädchen und Jungen der Sekundarschulen und Gymnasien ein kostenloses Schnuppertraining angeboten. Jan Müller, ASV-Sportkoordinator, war sichtlich erfreut über die rege Teilnahme – vor allem beim Volleyball. Angeboten worden war auch ein Trainingskurs im Tennis, der fand laut Müller jedoch nicht so viel
Interesse.
Auch für Anita Moch, die das Volleyballtraining übernommen hatte, war der Zuspruch erstaunlich, den das Schnuppertraining fand. &dbquo;Einige Jungen und Mädchen wollen jetzt im Verein mit machen“, weiß Jan Müller. Und so hätte man sich beim ASV kurzerhand entschlossen, eine Jugend-Volleyball auf die Beine zu stellen.
Wer also Lust auf regelmäßiges Training mit dem Ball am Netz hat, der ist herzlich eingeladen.
Die Trainingszeiten für Schülerinnen und Schüler sind immer dienstags von 16 bis 17.30 Uhr in der Sporthalle der BBS in der Engelsstraße. Wer über 18 ist braucht nicht auf diesen schönen Sport zu verzichten. Für die findet das Training am Donnerstag von 17 bis 19.30 Uhr statt.
Übrigens ist der ASV Sangerhausen nicht nur in der Nachwuchsarbeit erfolgreich. Die breit gefächerten Sportangebote nennt ASV-Vorsitzender Klaus-Dieter Schmidt auch &dbquo;ein Stück wichtige Sozialarbeit“.
 
15.02.2007 / Peter Lindner
VB 1.jpg
 
Wir bedanken uns
bei
nachfolgenden Spendern, welche uns Preise für die Tombola zur Verfügung gestellt haben und auf diese Weise unsere Fanschings-feier unterstützten:
 
Bären-Apotheke, Barbarossa-Apotheke, Buchhandlung &dbquo;Das Gute Buch“, Family, DAK, Barmer, Lotto-Toto-Shop Stolze, Holland-Blumen-Discount
Kinder-Fasching
k2.jpg
 
Hexen waren auch da
k5.jpg
 
k3.jpg
 
k6.jpg
 
k1.jpg
 
k7.jpg
 
k4.jpg
 
Unsere Tänzerinnen begeisterten alle Anwesenden
Die längste Polonäse der Welt
Bei den lustigen Spielen wollten alle mit machen
Das Catering übernahmen Freiwillige
Der Luftbalontanz
Es feierten über 60 Kinder Fasching
6000 Besucher im Jahr 2006
 
Viel Arbeit - aber nicht umsonst

 
Im Jahr 2006 haben sich 6000 Internetnutzer auf unsere Hompage über das aktuelle Geschehen im Verein inforiert. Dabei haben unsere Besucher 17000 Seiten aufgerufen.
Dieses gute Ergebnis ist vor allen den vielen fleißigen Schreibern unserer veröffentlichten Artikel zu verdanken, denen wir an dieser Stelle herzlich danken möchten. Ihres Fleises wegen konnten wir unserer Hompage mit fast 100 Artikeln und Berichten sowie vielen dutzend Bildern bereichern.
 
Jedoch haben wir noch viele Reserven. Denn noch beteiligen sich längst nicht alle Abteilungen und Sportgruppen an unserer Hompage.
Deshalb möchten wir an dieser Stelle alle Sportgruppen dazu aufgerufen, sich auf unser HP mit Artikeln und Bildern darzustellen. Schließlich ist das eine gute Möglichkeit Nachwuchssportler für die eigene Sportgruppe  zu gewinnen.
Am erfolgreichsten praktiziert das die Abteilung Karate. Aufgrund ihrer regelmäßigen Präsenz auf unserer Seite gibt es wöchentlich Anfragen von  Intressenten, die sich über das Karatetraining informieren.
 
Jan Müller / 12.02.2007
Sportler in Faschingslaune

Konfetti, Krapfen & Kostüme – endlich ist es wieder soweit, es wird gefeiert. Die fünfte Jahreszeit hat begonnen und es herrscht Ausnahmezustand in den Köpfen der Narren. So auch in unserem Verein. Alle faschingsbegeisterten Sportlerinnen und Sportler waren herzlich zum mitfeiern eingeladen.
 
Bereits am Freitagnachmittag fand die erste von drei Faschingsveranstaltungen in der Kleinsporthalle statt. Unsere Senioren konnten bei Kaffe und Pfannkuchen ihrem närrischen Treiben freien Lauf lassen.

Am Samstagnachmittag tummelten sich viele muntere kleine Faschingsfreunde. Zu der bunten Musik von DJ Örny tanzte das junge Narrenvolk fleißig und zog in einer Polonaise durch den Saal. Zu sehen waren Zauberer, Cowboys mit ihren Colts, wilde Hexen, liebliche Feen und Prinzessinnen, gefährliche Katzen wie auch niedliche Käfer. DJ Örny unterhielt die Kinder mit lustigen Spielen wie Luftballontanzen oder Sackhüpfen. Zur Belohnung gab es dann Süßigkeiten und kleine Preise.
Der Samstagabend war dann den erwachsenen und jugendlichen Narren vorbehalten.
Mit Unterstützung vieler ortsansässiger Unternehmen konnten wir eine Tombola organisieren, bei welcher es für jede Altersklasse etwas zu gewinnen gab. Für ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm sorgten unsere Tanzmäuse von der Abteilung Sport-Dancing, und wir Jecken von der Geschäftsstelle trugen Büttenreden vor.
Wir freuen uns, dass etwa ein Viertel der Mitglieder unserer Einladung zum närrischen Treiben gefolgt sind.
Auf das es auch im nächsten Jahr wieder heißt: &dbquo;Helau“!
 
16.02.2007 / Claudia Hille
Claudia.jpg

Ostergewinnaktion für unsere Vereinsmitglieder


 
Gewinnt eine Wellness-Massage

 
Wir haben auf unserer Hompage ein kleines Osterei versteckt. Klickt einfach darauf und gebt euen Namen und eurer Geburtsdatum an. Unter allen teilnehmenden Vereinsmitgliedern verlosen wir eine 20 minütige Massage.
 
Viel Erfolg!
Achtung Sportlerumfrage!

 
Auch in diesem Jahr können die Stimmen für die Kandidaten der Sportlerumfrage wieder online über die Web-Seite der MZ (Lokalausgabe Sangerhausen) abgegeben werden. Und so geht es: mz-web.de, dann Lokalausgabe Sangerhausen anklicken und auf Abstimmung klicken.
 
Oder einfach den folgenden Link klicken:
Zur Abstimmung >>
Sport- und Spielfete des Athletischen Sportvereins

 
Jede Menge Spaß für kleine und große Sportler

 
Zur diesjährigen Sport- und Spielfete, die am 09.11.2007 stattfand, nahmen wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 15 Jahren teil. Insgesamt waren es 86 Teilnehmer. Hinzu kamen die ca. 60 Eltern und Trainer der Abteilungen. Dass diese Veranstaltung sehr gut angenommen wird zeigt die steigende Teilnehmerzahl. Es waren 30 Kinder- und Jugendliche mehr auf der Stecke als noch 2005.
In diesem Jahr galt es einen Parcour mit 15 verschiedenen Hindernissen zu bewältigen. Unter anderem mussten die Teilnehmer durch einen Kriechtunnel krabbeln, balancieren, über Hürden springen, am Seil schwingen und sich mit einem Seil an die Sprossenwand ziehen.
Der schnellste Teilnehmer war Peter Seifert von der Abteilung Leichtathletik. Er bewältigte den Parcour  in 0:56 Minuten. Die jüngsten Teilnehmer waren gerade einmal 2 Jahre jung. Angetreten sind hier Joline Friedling und Lea Tettenborn von der Abteilung Vorschulkinder/Kleinkinderport. Joline erreichte bei ihrem Lauf eine Zeit von 2:52 Minuten. Aus jedem Jahrgang wurden das sportlichste Mädchen und der sportlichste Junge mit einer Urkunde und einer Medaille ausgezeichnet. In der Mannschaftswertung waren dann die Gesamtleistungen der einzelnen Abteilungen gefragt. Auf den 1. Platz kam die Abteilung Leichtathletik, der 2. Platz ging an die Ringer und auf den 3. Platz kamen die Vorschulkinder/Kleinkinder. Insgesamt nahmen Sportler aus 7 Abteilungen teil.
Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des ASV übernahmen die Organisation, das Kampfgericht und die Versorgung der Veranstaltung.
Die Kinder berichteten, dass es ein interessanter Parcour war und fragten bereits nach dem nächsten Termin für diese Fete.
 
Wir danken allen beteiligten Sportlern, Betreuern und Helfern, die zum Gelingen der Sport- und Spielfete beigetragen haben!
 
Wir freuen uns auf das nächste Jahr. Dann wird die Sport- und Spielfete am 21.11.2008 stattfinden.
 
Anita Moch / 14.11.2007
Integration durch Sport:
 
Hoher Besuch bei Pionieren in Sachen Integration
 
Dr. Christoph Bergner zu Besuch beim ASV Sangerhausen

 
Der ASV 1902 Sangerhausen e. V. gehört zu den Pionieren in Sachen Integration nicht nur in Sachsen, sondern in ganz Deutschland. Der Verein war der erste in Sachsen-Anhalt, welcher durch das Programm Intergration durch Sport gefördert wurde.
&dbquo;Frauen und Mädchen im Sport”

 
- Workshop - für alle Frauen und Mädchen (ab 16 Jahre) die sich für Sport interessieren, aber
 noch nicht genau wissen was sie wollen

 
Gesund und Fit durch Bewegung
 
-Eröffnen Sie sich neue Möglichkeiten!
-Verbessern Sie Ihre Fitness und Ihr Wohlbefinden, auch wenn Sie bisher sportlich ungeübt sind
-Wir bieten Ihnen darüber hinaus noch die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen
 
 
Wann?Am Samstag, den 20.10.2007 von 9.00 – 13.00 Uhr
 
Wo?in der Turnhalle der Grundschule Südwest
Wilhelm-Koenen-Straße 33
06526 Sangerhausen
 
Preis?die Teilnahme ist kostenlos!
 
Den Inhalt, den Ablaufplan und vieles mehr erfahrt ihr hier!
mehr Informationen>>
ASV-Geschäftsstelle leistete Arbeitseinsatz im Mattenzentrum

 
Am 28.09.2007 führten die Mitarbeiter der ASV-Geschäftstelle eine Reinigung des asiatischen Kampfsportraums in der BbS durch. 6 Mitarbeiter unter Leitung von Jan Müller begannen um 08.00 Uhr ihren Arbeitseinsatz zur Säuberung der Trainingsstätte. Damit reagierte der ASV umgehend auf Beschwerden wegen unzureichender Reinigung dieser Halle.
 
Unter anderem wurden:- Fenster komplett von innen geputzt
- Spiegelfronten poliert
- Bilderrahmen  und Makiwaras abgewischt
- Eingangstüren innen und außen gereinigt
- Matten angehoben und darunter gesaugt
- Matten abgesaugt, desinfiziert und gerichtet
 
So finden die Kampfsportler in Zukunft  wieder hygienische Trainingsbedingungen vor.
 
Anita Moch / 04.10.2007
Arbeitseinsatz_BbS_07_ge
Judo:
 
Nachwuchs auf dem &dbquo;sanften Weg“
ASV sucht Talente – Schnuppertraining im Mattenzentrum


Wer die japanische Kampfsportart Judo erlernen möchte, der ist beim Athletischen Sportverein Sangerhausen (ASV) gut auf gehoben. Judo (&dbquo;der sanfte Weg“) gilt nicht nur gemeinhin als Körperertüchtigung sondern ist auch eine Philosophie zur Persönlichkeitsentwicklung. Unter Anleitung erfahrener Übungsleiter kann man Judo erlernen und der Abteilungsleiter Judo beim ASV, Rainer Zschoch, legt ausdrücklich Wert darauf, dass nicht nur junge Talente beim Training willkommen sind, sondern &dbquo;jeder, der sich fit fühlt, kann zu uns kommen“, wirbt Zschoch für den Judo-Sport. Eine Altersgrenze gäbe es nicht.
Kinder könnten ab erster Klasse zum Training kommen.
Zschoch selbst ist schon seit 1965 beim Judo und hatte damals bei Dynamo Sangerhausen seine erste Bekanntschaft mit dem &dbquo;sanften Weg“ gemacht. Der heute 56-Jährige hat den schwarzen Gürtel und den 4. Dan. Unter seiner Anleitung trainieren gegenwärtig die Übungsleiter Benjamin Einspänner, Waldemar Reder und Mario Winkler vor allem den Nachwuchs.
Die Abteilung Judo beim ASV gibt es seit 1990 und zur Zeit sind &dbquo;so bis 20 Sportlerinnen und Sportler bei regelmäßigen Training“, so Abteilungsleiter Zschocher. Training ist immer Montag, Mittwoch und Freitag. Die Kinder trainieren montags von 17 bis 18 Uhr, mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr und die Jugendlichen und Erwachsene trifft man ab 18 Uhr beim Training.

Peter Lindner / 21.03.2007
Judo 1-1.JPG
Judo 2-2.JPG
Eine Männer-Sportgruppe stellt sich vor
 
Gymnastik ist nicht nur was für Frauen

 
Das Vorurteil &dbquo;Gymnastik ist nur was für Frauen“ scheint tief in den Köpfen der Männerwelt fest zu sitzen. Aber längst nicht in allen! Unserer Männer-Gymnastikgruppe ist das lebendige Beispiel dafür, dass Gymnastik auch bei den Männern auf dem Vormarsch ist.
&dbquo;Viele haben gar keine Vorstellung davon, was wir hier machen“ berichtet die Überleiterin Marion Kaufmann und die Männer ihrer Sportgruppe gaben ihr Recht. Wir machen hier eine Mischung aus Kraftsport und Konditionstraining. Dafür werden kleine Hilfsmittel, wie Theraband, Gewichte und Bälle, eingesetzt. &dbquo;Mit unserer Fitness brauchen wir uns hinter
niemanden verstecken“ berichten die Männer stolz.
 
Jan Müller / 19.09.2007
von links: Siegfried Hillmann, Rolf Noatzsch, Michael Jung, Günter Wolff, Horst Breme, Marion Kaufmann, Reinhard Gerber
Maenner_Gym_ge
2014
 
2013
 
2012
 
2011
 
2010
 
2009
 
2008
 
2007
 
2006
 
2005
 
2015
 
2017
 
2016