News
 
Links
 
Profil
 
Vorstand
 
Geschäftsstelle
 
Beiträge
 
Termine
 
Download
 
Galerie
 
Archiv
 
Links
 
Der Verein
Der Verein
 
Sportarten
 
Kontakt
 
  Impressum
 
asv-hp

Kinderturnclub

 

Karate

 

Leichtathletik

 

Ringen

 

Judo

 

Tischtennis

 
Datenschutz
 
Der Verein
Verein:
 
Familiensportfest im Sportpark Südwest

 
In jedem Jahr findet in zeitlicher Nähe zum Kindertag im Sportpark Südwest in Sangerhausen ein großes integratives Familiensportfest statt. Am Samstag, den 2. Juni 2018, war es wieder soweit. Gemeinsam mit zahlreichen Partnern luden der ASV und der Lions-Club sportbegeisterte Familien ein, um gemeinsam einen sportlichen Tag zu verbringen.
 
Groß und Klein folgten der Einladung, bei erst trüben aber trockenen und dann sogar sonnigen Wetter. Am Ende des Tages waren es etwa 300 Teilnehmer, die sich an den verschiedenen Stationen maßen.
 
Die sportlichsten Athleten wagten sich an das "Sportabzeichen". Hier mussten in den vier Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination Leistungen erbracht werden. Nacheinander zeigten die Sportler in den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Ballwurf, Kugelstoßen und Langstreckenlauf ihren Leistungsstand. Gewertet wurde natürlich differenziert nach Alter und Geschlecht.
 
Erstmals in diesem Rahmen traten neben den Jugendlichen auch die kleinsten ASV Volleyballer an. In einem U12 Volleyballturnier wurden die besten Mannschaften ermittelt. Mit Stolz nahmen sie bei der Siegerehrung ihre Preise entgegen.
 
Beim "Familienwettstreit" ging es weniger um sportliche Höchstleistungen sondern vielmehr um das gemeinsame erleben eines sportlichen Wettkampfes für die ganze Familie. An den sieben Stationen konnten die Mannschaften ihr Können unter Beweis stellen. Neben spaßigen Wettbewerben wie Eierlaufen, Sackhüpfen und Zielwerfen galt es auch Wissen im Bereich Fahrradsicherheit und Erste-Hilfe nachzuweisen. Vor allem die Kinder freuten sich über die Preise und die Urkunden zur Siegerehrung. Besonders deshalb, weil es keine Verlierer gab. Für alle waren genügend Preise da.
 
Bevor es an die Siegerehrung des Familienwettstreits ging fanden die beliebten Kinderläufe statt. Nach den Altersklassen U8, U10 und U12 unterteilt musste eine oder zwei Runden um das Fußballfeld auf dem Anhalt-Sportplatz gelaufen werden.
 
In der Turnhalle der Grundschule Südwest fand die Kinderolympiade statt. Hier konnten alle Kinder im Vorschulalter einen Parcours bewältigen und sich so eine Urkunde erkämpfen. Für die Kinder des Kinderturnclubs des ASV war das ein Heimspiel. Wer daran Spaß gefunden hat kann zum ASV kommen und am regelmäßigen Training des Kinderturnclubs teilnehmen. Sogar das Maskottchen des Kinderturnclubs, der Taffi, war gekommen um alle Kinder zu begrüßen.
 
Erstmals nahmen die Ringer des ASV teil und zeigten ihr Können auf der Matte. Regelmäßig fanden Vorführungen statt, bei denen sich die Zuschauer vom hohen Leistungsniveau der Ringer überzeugen konnten. Zwischendurch konnten sich alle interessieren auf der Matte beim Raufen testen.
 
Wer mochte konnte auch Fußball spielen, sich auf einer der Hüpfburgen austoben, beim Klettern seinen Mut beweisen, basteln oder sich schminken lassen. Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt.
 
Im Rahmenprogramm traten die Sportdancing-Gruppen des ASV auf und begeisterten die Gäste mit ihren Tänzen. Besonders die "Smarties", die jüngste Gruppe, gewann die Herzen der Zuschauer.

Danke möchten wir zu guter Letzt an dieser Stelle auch noch sagen. Allen Helfer, die eine solche Veranstaltung durch ihr persönliches Engagement  überhaupt erst möglich machen. Unsere 50 Mitstreiter kamen vom ADAC, Lions-Club, ASV, DAV, Buratino, ASB, Rüssel Pub, SV Anhalt, KSB, Landessportbund und der Stadt Sangerhausen.
 
Auf das 10-jährige Jubiläum, welches das Familiensportfest im nächsten Jahr feiert, freuen sich die Partner und Organisatoren bereits heute.
 
Jan Müller / 06.06.2018
2018-06-02_083kl
2018-06-02_324kl
2018-06-02_327kl
2018-06-02_434kl
2018-06-02_497kl
2018-06-02_685kl
2018-06-02_765kl
2018-06-02_132kl
Verein:
 
Sommerfest der Erwachsenen

 
Am 22.06.2018 fand unser diesjähriges Sommerfest der Erwachsenen auf dem Pausenhof der Grundschule Süd - West statt. Es erschienen rund 120 Gäste, darunter zählten Mitglieder des ASV, Helfer und Förderer. Besonders freuten wir uns über die Anwesenheit von Herrn Wüstemann von den Stadtwerken Sangerhausen. Teilnehmer stärkste Fraktion war der Lions Club. Dies zeigt eine erfreuliche Kooperation zwischen dem ASV und dem Lions Club. Wir freuen uns über viele weitere gute und schöne Momente.
Musikalisch wurde der Abend von der Jazz Band &dbquo;Dinner Jazz & Blues die kleinste Bigband der Welt aus Gonna begleitet. Sie unterhielten unsere Gäste mit guter und bekannter Jazzmusik und es kam eine gemütliche Stimmung auf. So konnte man gute Gespräche führen und Neuigkeiten austauschen. Da das Wetter auch mitspielte an dem Abend war es eine gelungene Investition.
Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt, es gab reichlich Würstchen und Steaks und gute Drinks. Am späten Abend wurde die Stimmung durch einen DJ aufgelockert und es wurde reichlich gelacht, getanzt und gesungen.
 
Monique Pusch / 09.07.2018
Leichtathletik:
 
Erfolgreiche Medaillenjagd der ASV-Nachwuchstalente bei den Bezirksmeisterschaft Block

 
Halle - Am Sonntag den 16.09.2018 fanden auf dem Turbine-Sportplatz in Halle die diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Altersklassen 10/11 im Block-Wettbewerb statt. Für den ASV gingen 6 Nachwuchstalente in den Disziplinen, 50m, Weitsprung, Ballwurf und 800m auf Medaillenjagd. Die Bilanz, zweimal Silber und einmal Bronze, sowie weitere gute Platzierungen.

In der Altersklasse W 10 konnte sich Adele Blättermann über die Bronzemedaille freuen, auch wenn Sie denkbar knapp an der Silbermedaille vorbei schrammte. Ihr fehlten gerade einmal 8 magere Pünktchen.
Jule Pietschmann und Jette Wicht, ebenfalls in der W 10 startend, erreichten die guten Plätze 8 und 10.
In der W 11 ging Florentine Hortig an den Start. Auch Sie konnte sich am Ende über die Silbermedaille freuen. Auch hier wäre mehr möglich gewesen, allen voran im Ballwurf. Ihr fehlten zur Goldmedaille 31 Punkte.
Auch in der M 10 war ein Athlet des ASV am Start. Fin-Luca Rüdiger freute sich über seine Silbermedaille. Aber auch er schrammte knapp an der Goldmedaille vorbei. Ihm fehlten nach dem abschließenden 800m Lauf 13 Punkte.
Für Niklas Ebeling, in der M 11 startend, keimte bereits nach dem Weitsprung seine im Südharz -Cup entstandene Oberschenkelverletzung wieder auf. Er versuchte Schadensbegrenzung zu betreiben, was allerdings nicht funktionierte. Im abschließenden 800m Lauf musste er dann verletzt aufgeben.
Bereits am kommenden Samstag sind Adele Blättermann, Jette Wicht, Hannah Kühnemund, Jule Pietschmann und Florentine Hortig wieder gefordert. Sie vertreten den ASV bei den Teamlandesmeisterschaften in Bernburg.
 
Andreas Ebeling / 17.09.2018
BM_LA_Halle_16-09-2018
Tischtennis:
 
Tischtennisabteilung sucht Verstärkung
 
Wer wollte nicht schon immer einmal Tischtennis spielen wie Timo Boll?
Beim ASV Lok Sangerhausen besteht die Möglichkeit Tischtennis zu spielen und zu erlernen.
 
Wer das einmal ausprobieren möchte kann an einem kostenlosen Probetraining teilnehmen. Dafür meldet ihr euch am besten vorher telefonisch beim Trainer an. (0176 / 31575470). Egal ob Groß oder klein, jeder ist herzlich willkommen!
 
Informationen erhaltet ihr auch in der Geschäftsstelle des ASV Sangerhausen.
 
Michael Krüger / 20.08.2018
Tischtennis:
 
Punktspielstart beim ASV Lok Sangerhausen 2018 / 2019

 
Kreisoberliga
 
27.09.2018TTV Wimmelburg II - ASV Lok Sangerhausen 19.00 Uhr
 
1. Kreisklasse Sangerhausen
 
31.08.2018ASV Lok Sangerhausen II - Rohnetal Wolferstedt II 19.00 Uhr
06.09.2018 Olympia Berga II - ASV Lok Sangerhausen II 19.30 Uhr
28.09.2018 Alemania Riestedt VI - ASV Lok Sangerhausen II 20.00 Uhr
 
Kreisklasse Schüler
 
30.08.2018 ASV Lok Sangerhausen - MSV Hettstedt 17.00 Uhr
06.09.2018 ASV Lok Sangerhausen - TTV Klostermansfeld II 17.00 Uhr
18.09.2018 TTV Klostermansfeld III - ASV Lok Sangerhausen 17.00 Uhr
 
Änderungen sind möglich!
 
Michael Krüger / 20.08.2018
Leichtathletik:
 
ASV Geherin erkämpft Podium bei Deutscher Meisterschaft
 
600 Nachwuchsathletinnen und Athleten trafen sich am vergangenen Wochenende in Bochum/Wattenscheid, um die besten Leichtathleten zu küren. Bei den 15 Jährigen Mädchen und Jungen wurden im Lohrheidestadion jeweils 16 Titel vergeben.
Ebenfalls in die Starterliste hatte sich Leonie Franke vom ASV Sangerhausen eingetragen. Sie wollte sich mit den besten Nachwuchs Geherinnen über 3000m messen.
Alle Athletinnen und Athleten, die an dieser Meisterschaft teilnehmen, hatten vorher zwei Normen zu erfüllen. Eine in der gemeldeten Disziplin und eine in einem anderen Disziplinblock. Mit dieser doppelten Normerfüllung möchten die Verantwortlichen erreichen, dass die jungen Sportler vielseitig trainieren und sich nicht so früh spezialisieren.
Leonie entschied sich für den Mehrkampf, der am Ende mindestens 2000 Punkte erbringen musste.
Und so hieß es, ab dem Frühling, verstärkt Weitsprung, Hürden, Ballwurf, Sprint und 2000m zu trainieren. Unterstützung erhielt sie in der Trainingsgruppe von Andreas Ebeling.
Es wurde an der Hürdentechnik und am Weitsprung gearbeitet und so wurden die 2000 Punkte gleich im ersten Anlauf geschafft.
Bei den Bezirksmeisterschaften im Juni sollte nun auch die Norm im 3000m Bahngehen ins Visier genommen werden. Sowie Leonies musste auch ihre Trainingspartnerin Hennriette Wolf eine Zeit unter 18 Minuten gehen, um an den Deutschen Meisterschaften der U18 teilnehmen zu dürfen.
Beide schafften ihre Normzeiten und konnten sich nun auf ihren Saisonhöhepunkt freuen.
Für Hennriette ging es am 27.07 nach Rostock, wo sie am Ende, in einem stark besetzten Starterfeld, als sechste ins Ziel kam.
Leonies Wettkampf war erst am 19.08 und so kamen trotz Ferien und Temperaturen jenseits der 30 Crad einige Geh und Laufkilometer zusammen. So wurde meist in den frühen Morgenstunden trainiert, um am Wettkampftag fit zu sei.
Leonie und Hennriette trainieren seit 5 Jahren das Gehen beim ASV Sangerhausen, die ersten Jahre bei Helmut Reinefahl und nach dessen Rückzug bei Daniel Franke.
Pünktlich am Sonntag 11 Uhr wurden 4 Mädchen und nur ein Junge auf die 7.5 Stadionrunden geschickt. Unter den strengen Augen der Gehrichter lies Mathilde Frenzel, die für Potsdam startet, nichts anbrennen und setzte sich deutlich vom Rest des Feldes ab. Dahinter machte sich Marie Meidel auf und davon. Leonie lag zu diesem Zeitpunkt auf Platz 3, diesen konnte sie bis zum Ziel halten und kam im Bereich ihrer Bestleistung, ohne eine Verwarnung durch die Kampfrichter,  ins Ziel.
Erschöpft und Glücklich nahmen die 4 Mädels kurz danach ihre Medaillien in Empfang.
Tolle Veranstaltung und tolle Stimmung auf den Rängen, war das Resümee von Leonie.
 
Daniel Franke / 20.08.2018
IMG-20180820-WA0003
IMG-20180820-WA0002
Karate:
 
ASV-Karateka baden in Edelmetall in Ilsenburg
Am 27. Oktober 2018 fand in Ilsenburg/Harz die internationale Harzmeisterschaft statt. Über 487 Starter aus 3 Ländern und insgesamt 47 Vereinen aus ganz Europa nahmen daran teil. Dieses Turnier zeichnete sich durch sein sehr hohes Niveau aus. Es wurden die Sieger in Kumite (Freikampf) und Kata (Formenlauf) in den jeweiligen Alterskategorien ermittelt.  Für den ASV Sangerhausen 1902 e.V. starteten 6 Karateka im Alter von 9 bis 17 Jahre (Kinder bis Junioren).
Paulina Sanftleben startete als erste bei den Kindern. Sie konnte ihre Trainingsleistungen bestätigen und sich Runde für Runde nach vorn kämpfen. Im Finale konnte sie dann mit 3:0 Stimmen gewinnen und holte die Goldmedaille. Stella Kolodziej  startete als erste bei der Jugend gut vorbereitet in den Wettkampf. In Runde eins und zwei gewann sie mit 3:0 Flaggen. In Runde 3 unterlag sie denkbar knapp. Da ihre Kontrahentin ins Finale einzog, konnte sie über die Trostrunde erneut eingreifen. Den nächsten Kampf um Platz Fünf gewann sie. Im anschließenden Kampf
um Platz 3 gewann sie ebenfalls. Bei den Junioren U 18 trat sie erneut an und konnte dort Platz 5 erkämpfen. In der U 16 männlich gingen Paul Porombka und Robin Hachmeister an den Start. Paul sicherte sich die Bronzemedaille. Robin trumpfte im Finale auf und holte unangefochten Gold. Justin Kolodziej konnte bei der U18 männlich den 5. Platz erkämpfen. In der U21 konnte er sogar der dritten Rang erkämpfen. Anschließend ging Carolin Hessler in der U14 weiblich an den Start. Dabei holte sie Platz 2. Sie startete dann noch in der nächsthöheren Kategorie. Dort unterlag sie ebenfalls erst im Finale und konnte sich über ihr zweites Edelmetall an diesem Tag freuen. So vorbereitet kann Carolin nun zur deutschen Meisterschaft der Schüler fahren, welche im November in Ilsenburg stattfindet. Insgesamt war das ein Turnier mit einer sehr hohen Leistungsdichte. Umso erfreulicher ist es, dass unsere Karateka sich dabei in den vorderen Medaillenrängen platzieren konnten.
 
Stefan Lampe / 28.10.2018
IMG-20181028-WA0050
Leichtathletik:
 
Herbstcross in Ahlsdorf

Am Samstag ging es für 20 Athleten und Athletinnen vom ASV Sangerhausen in das benachbarte Ahlsdorf. Dort wurde bereits zum 16. Mal der Herbstcross des SSV Ahlsdorf ausgetragen.
Auf dem Gelände des Ziegelröder Sportplatz warteten auf die Sportler Strecken zwischen 800m und 8km.Den Anfang machte Ole Hermsdorf im Bambinilauf, den er am Ende auch gewann.
Weiter ging es mit Bruno Waletzki und Jolina Kaufmann mit je einem Sieg in ihrem Lauf. Für Saskia Brünoth und Quintus Till war es der erste Wettkampf, auch sie machten ihre Sache gut und belegten einen 2. bzw 3.Platz. Ebenfalls einen 3.Platz steuerten Lea Baldauf und Eva Lessing bei.
Ach bei den älteren Läufern konnte sich die Medaillenausbeute sehen lassen. So siegte Sarah Heer vor Michelle Rüdiger bei den 13 Jährigen Mädchen. Bei den Jungen setzte sich Hannes Müller durch. Auch Hennriette Wolf konnte ihre Altersklasse gewinnen. Das Geburtstagskind des Tages Noah Gehlmann kam auf einen guten 2.Platz ins Ziel.
Auch drei Starter in der Seniorenklasse waren für den ASV auf der Strecke. Bei den Frauen machte sich Anja Franke auf die 4km Runde und belegte Platz 2 in der Wertung. Volker Hellmann und Daniel Franke rannten 8km an diesem Tag. Volker belegte Platz2 und Daniel Platz 1 in der Altersklasse.
Am Ende des Wettkampf und der Siegerehrung wurde mit Spannung auf das Ergebniss der Mannschaftswertung gewartet. In jedem Lauf wurden Punkte für die Platzierten verteilt und am Ende addiert.
 
Platz 1 für den Gastgebenden Verein SSV Ahlsdorf
Platz 2 für den SV 1885 Teutschental
Platz 3 für den ASV Sangerhausen
 
Fazit des Tages: Sehr gelungene Laufveranstaltung, organisiert von den Sportfreunden aus Ahlsdorf und ein gutes Mannschaftsergebnis für den ASV durch den Einsatz jedes Läufers.
 
Torsten Reinsch / 24.09.2018
IMG-20180922-WA0000
Ringen:
 
ASV Männermannschaft absolviert ersten Saisonkampf

 
Am Samstag, den 01. September 2018, starteten die Ringer der Kampfgemeinschaft Mattenfüchse Saalekreis-Sangerhausen in die Landesligasaison 2018. Dabei kam es in Sangerhausen gleich zum Derbykampf gegen die Mannschaft des KAV Mansfelder Land II. Beide Mannschaften konnten jeweils eine Gewichtsklasse nicht besetzen, so dass es vor Beginn des Kampfes bereits 4:4 in der Mannschaftswertung stand. In den dann noch folgenden 7 Kämpfen sollten die ca. 50 anwesenden Zuschauer jedoch auf ihre Kosten kommen.
 
57 kg Freistil
Hier wollte Milan Altenburg sein Debüt für die Kampfgemeinschaft geben, jedoch stellte der KAV hier keinen Gegner, so dass Milan kampflos zum Sieger erklärt wurde.
 
130 kg Freistil
In dieser Gewichtsklasse kam Dirk Reitzig für die Mattenfüchse zum Einsatz. Dirk hatte mit Trainingsrückstand und Konditionsproblemen zu kämpfen. So geschwächt musste er eine vermeidbare Punktniederlage gegen seinen Kontrahenten aus Eisleben einstecken.
 
61 kg Klassisch
Hier entwickelte sich ein sehr spannender Kampf zwischen dem Sangerhäuser Thomas Ernst und Christian Borgwardt. Thomas hielt den Kampf lange offen und hatte am Ende nach einer Schleuder sogar die Chance seinen Gegner zu schultern. Der Eislebener konnte sich jedoch aus der gefährlichen Lage befreien und einen knappen Punktsieg einfahren.
 
98 kg Klassisch
Martin Schneider musste hier im ungeliebten klassischen Stil antreten. Dementsprechend schwer tat er sich gegen den Eislebener Emil Thiele. Am Ende konnte er die Punktniederlage nicht verhindern.
 
66 kg Freistil
Im 66er Limit kam erstmals Mokhtar Haidari zum Einsatz. Mokhtar stammt aus Afghanistan und trainiert seit diesem Jahr bei den Sangerhäuser Ringern. Und gleich in seinem 1.Kampf zeigte er sein ganzes Können. Mit sehenswerten Techniken ließ er seinem Gegner keine Chance und holte einen Sieg mit technischer Überlegenheit.
 
86 kg Freistil
Toni Richter hatte sich im letzten Training vor dem Wettkampf verletzt, so dass die Punkte hier kampflos an die Gäste aus Eisleben gingen.
 
71 kg Klassisch
Der Sangerhäuser Wayne Lüdecke und sein Gegner Matthias Neumann zeigten ein Feuerwerk an Techniken auf der Matte. Der Kampfrichter hatte viele Wertungen zu geben und über die gesamte Kampfzeit zeigte Wayne die höhere Cleverness und siegte verdient mit 18:13 Punkten.
 
80 kg Klassisch
Marcel Konetzny hatte für diesen Kampf unter der Woche gute 2 Kilo Gewicht gemacht. Und das Gewicht machen sollte sich am Ende auszahlen. Marcel beherrschte seinen Gegner nach belieben und beendete den Kampf bereits nach 90 Sekunden mit technischer Überlegenheit. In der Gesamtwertung lag die KG Mattenfüchse Saalekreis-Sangerhausen nun vor dem letzten Kampf mit 14:13 in Führung.
 
75 kg Freistil
Krankheitsbedingt konnten die Mattenfüchse leider in dieser Gewichtsklasse nicht ihren stärksten Sportler aufstellen. So musste der Merseburger Sportfreund Rahmati mit deutlichem Untergewicht einspringen. Dieses Handicap war jedoch zu groß und er konnte die Niederlage nicht verhindern.
 
Somit siegten am Ende in der Gesamtwertung die Gäste aus Eisleben mit 17:14 Punkten. Bereits am kommenden Wochenende reist die KG Mattenfüchse Saalekreis-Sangerhausen zum Auswärtskampf nach Magdeburg.
 
Andre Mirau / 03.09.2018
Leichtathletik:
 
ASV bei den Teamlandesmeisterschaften in Bernburg

Bernburg - Am Samstag den 22.09.2018 ging als einziges Team die weibliche U12 des ASV in Bernburg an den Start, um sich mit den Besten im Land Sachsen-Anhalt zu messen. Für das Team starteten Florentine Hortig, Hannah Kühnemund, Jule Pietschmann und Jette Wicht. Adele Blättermann, ebenfalls nominiert musste leider kurzfristig passen.
Die Athletinnen mussten sich bei hervorragenden Wetterbedingungen 5 Disziplinen, sowie 14 Mannschaften, darunter die Sportschulen aus Magdeburg und Halle, stellen.
Den Anfang machte der Weitsprung. Einen optimalen Start erwischte hier Florentine Hortig. Sie sprang hier 4,42 m. Auch Jule Pietschmann und Jette Wicht sind hier gut in den Wettkampf gestartet. Für Hannah Kühnemund verlief der Start alles andere als optimal.
Weiter ging es mit dem 50m Sprint. Auch hier wurde um gute Zeiten gekämpft. Florentine Hortig schrammte ganz knapp an einer neuen
Bestzeit vorbei und Hannah war nach ihrem Lauf auch angekommen.
Anschließend ging es zum Schlagballwurf. Die Athletinnen gaben hier alles, um nicht allzu viele Punkte liegen zu lassen. Mit ein wenig mehr Konzentration wäre hier mehr möglich gewesen.
Weiter ging es mit den 60 m Hürden. Hier wurde vom Trainer als Ziel angegeben, Hauptsache ins Ziel zu kommen. Denn es ist der erste Lauf über die Distanz unter Wettkampfbedingungen. Alle 4 Athletinnen kamen ohne Sturz ins Ziel. Leider wurden hier sehr viele Punkte gegenüber der Konkurrenz abgegeben. Was zu diesem Zeitpunkt Platz 9 in der Gesamtwertung bedeutete.
Im abschließenden 800 m Lauf konnte man, angeführt von den Laufspezialistinnen Jule Pietschmann und Jette Wicht, wieder Punkte gut machen.
Am Ende konnten sich alle 4 Athletinnen über einen guten 6. Platz in der Gesamtwertung freuen. Viel Lob und Glückwünsche gab es anschließend vom Trainer und den mitgereisten Eltern.
 
Andreas Ebeling / 23.09.2018
Team_w_U12_Bernbug_2018
Verein:
 
Senioren aufgepasst! Der ASV erweitert sein Angebot.

 
Sie möchten sich gerne sportlich betätigen?

Gymnastik oder Fitnessstudio sind nichts für Sie?
Dann hat der ASV genau das Richtige!
 
Wenn es auch Ihnen bei Musik in den Füßen zuckt und Sie gerne dazu tanzen, dann laden wir Sie herzlich in die Räume des ASV 1902 Sangerhausen e.V. ein.
 
Ab Dienstag, den 22. Oktober 2018, um 11:00 Uhr, startet unsere neue Seniorentanzgruppe.
 
Ungezwungen, ohne Vorkenntnisse und in lockerer Atmosphäre können Sie wöchentlich ihr Tanzbein schwingen.
Egal ob Stuhltanz, Erlebnistanz oder im Bock. Auch für Sie wird das Richtige dabei sein.
Ein Tanzpartner oder eine Tanzpartnerin sind nicht notwendig.
Der ASV und unsere ausgebildete Tanzleiterin, Ursula Forycki, freuen sich auf Ihr Kommen.
 
Unsere Kontaktdaten lauten:
 
Athletischer Sportverein 1902 Sangerhausen e.V.
Wilhelm-Koenen-Str. 33
06526 Sangerhausen
 
Telefon: 03464 / 341578
 
Zögern Sie nicht. Auf Bald!
 
Uta Fiedler / 27.09.2018
Leichtathletik:
 
ASV Geherin holt Medaille bei den Mitteldeutschen Meisterschaften

 
Der SV Lok Aschersleben feierte sein 70 Jähriges Bestehen und richtete am Sonntag die Deutschen Meisterschaften im 50 km Straßengehen aus. Mit im Programm waren auch die 10, 20 und 30 km. Für die Jugend U18 und U16 ging es darum, den mitteldeutschen Meister über 5km zu ermitteln.
Vom ASV Sangerhausen war Leonie Franke in die älteste Stadt Sachen-Anhalts gereist.
Nachdem einige Damen und Herren bereits die 50 km in Angriff genommen hatten, darunter auch Sportler aus Frankreich,
Ungarn und Lettland, ging es nun für die Jugend U18 und U16 auf Medaillenjagd. Auf der 1 km langen Asphaltstrecke wurde vom Start weg ein hohes Tempo angeschlagen. Schnell konnten sich die Erfurter Damen um Lena Riedel vom Feld absetzen.
Leonie ging an der Spitze der Verfolgergruppe. Unter den strengen Augen der Kampfrichter wurden
die Kilometer abgespult. Als dann das Tempo zum Ende des Rennens verschärft wurde, konnte Leonie nicht mehr mithalten und musste sich in Ihrer Altersklasse Marie Meidel
geschlagen geben und kam so auf einen guten 2. Platz in ihrer Altersklasse.
Nach ihrem 3.Platz bei den Deutschen Meisterschaften vor einigen Wochen über 3000m Bahngehen ein weiteres Ausrufezeichen. Diese Leistungen bescherten Leonie die Berufung in den Landeskader Sachsen Anhalt und eine Einladung zum D Kaderlehrgang nach Kienbaum im November.
 
Daniel Franke / 15.10.2018
IMG-20181014-WA0000
IMG-20181014-WA0001
Sportdancing:
 
ASV Sportdancing zu Gast bei Senioren

 
Mittendrin, nicht nur dabei, waren die Heimbewohner des DRK Pflege und Betreuungszentrums in der Mühlgasse in Sangerhausen am Mittwochnachmittag, als sie beim Besuch der Tanzgruppen des &dbquo;Athletischen Sportvereins 1902 Sangerhausen e.V. einen schönen Nachmittag erleben konnten.

&dbquo;Die Smarties" und die &dbquo;Dancegirls" animierten die Senioren zum Klatschen zu flotter
Musik, was den Teilnehmern immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Vermutlich erinnerte sich so mancher an Faschingsfeiern in Zeiten, in denen er noch ein wenig beweglicher war.
Begeistert schauten die Senioren den tanzenden Mädchen (und einem Jungen) zu, die vor ihnen unbeschwert tanzten und ihren Auftritt sichtlich genossen.
 
Es war für alle Beteiligten ein schöner und abwechslungsreicher Nachmittag mit viel Musik, Bewegung und Spaß.
Santina Stolzke / 21.06.2018
IMG-20180620-WA0063
IMG-20180620-WA0039
Karate:
 
ASV-Karateka holen zweimal Bronze in Usti Nad Labem

 
Am 20.10.2018 fand in Usti Nad Labem bereits zum 50. Mal der North Bohemia Cup  statt. Über 523 Starter aus 6 Ländern und insgesamt 63 Vereinen aus ganz Europa nahmen daran teil. Dieses Turnier zeichnete sich durch sein sehr hohes Niveau aus. Es wurden die Sieger in Kumite (Freikampf) und Kata (Formenlauf) in den jeweiligen Alterskategorien ermittelt.  Für den ASV Sangerhausen 1902 e.V. starteten 4 Karateka im Alter von 12 bis 17 Jahre (Schüler  bis Junioren).
Stella Kolodziej  startete als erste bei den Schülern gut vorbereitet in den Wettkampf. In Runde eins gewann sie  mit 5:0 Flaggen. In Runde 2 unterlag sie denkbar knapp. Da ihre Kontrahentin ins Finale einzog, konnte sie über die Trostrunde erneut eingreifen. Den nächsten Kampf um Platz Fünf gewann sie. Im anschließenden Kampf um Platz 3 unterlag sie leider mit 2:3 Flaggen. Bei
den Junioren U 18 weiblich verlor Joy Köhler  ihre erste Runde. Leider blieb ihr die Trostrunde verwehrt. Bei den Junioren U 18 männlich gewann Justin Kolodziej seine erste Runde souverän. Später unterlag er denkbar knapp dem späteren Sieger. Er ließ nichts mehr anbrennen und holte sich die Bronzemedaille. Im Kumite der Schüler unter 14 Jahre konnte Carolin Hessler erneut auftrumpfen. Sie unterlag in einen sehr spannenden  Kampf der späteren Siegerin und konnte sich dann über den dritten Rang freuen.  Insgesamt war das ein Turnier mit einer sehr hohen Leistungsdichte. Umso erfreulicher ist es, dass unsere Karateka sich dabei in den vorderen Medaillenrängen platzieren konnten.
Stefan Lampe / 21.10.2018
IMG-20181020-WA0012
IMG-20181021-WA0005
Verein:
 
ASV-Sportler zur Abwechslung mal als Zuschauer unterwegs
Zu einem Ausflug der besonderen Art ging es am Sonntag für 15 Vereinsmitglieder des ASV Sangerhausen. Der MDR Sachsen Anhalt verlost regelmäßig zu den Handball Heimspielen des SC Magdeburg Freikarten an Vereine und so kam es, das der ASV 15 Karten zum Spiel gegen den HC Erlangen gewann.
Schnell waren 15 Handball interessierte gefunden, die die Reise in die Landeshauptstadt antraten. Die bunte Truppe aus Sangerhausen die aus Ringern, Leichtathleten und Seniorensportlern bestand, freute sich auf einen sportlichen Leckerbissen, da Magdeburg mit überragenden Leistungen momentan auf Platz zwei der Tabelle rangiert und die GETEC Arena für die super Stimmung bekannt ist. In der mit 6400 Zuschauern sehr gut gefüllten Halle kam zu keiner Sekunde des Spiels lange Weile auf. Die Gäste aus Erlangen konnten in den ersten 20 min noch gut mithalten, hatten aber gegen die starken Magdeburger und das lautstarke Heimpublikum keine Chance und verloren am Ende mit 21:35 Toren.
Spannung, tolle Stimmung und pures Sportvergnügen war der einhellige Tenor der ASV Sportler nach diesem super Spiel in Magdeburg.

Daniel Franke / 24.10.2018
HB1
Judo:
 
Freundschaftsturnier in Bad Frankenhausen

 
Am Samstag, den 24. November 2018 fuhren 13 Nachwuchs Judokas vom ASV Sangerhausen zu einem Freundschaftsturnier nach Bad Frankenhausen. Insgesamt waren 42 Wettkämpfer angemeldet, unteranderem aus Rodleben und Bad Frankenhausen.Für einige unserer Wettkämpfer war es der erste große Auftritt auf der Tatami. Das gute Training zahlte sich aus, auch unsere Weißgurte schlugen sich wacker.

 
 
 
 
 
 
6 x Gold
3 x Silber
4 x Bronze
Als Abschluss für dieses Wettkampfjahr zeigten sich unsere Kinder nochmal von ihrer besten Seite. Wir gratulieren zu diesem Erfolg, es war ein toller Wettkampftag.
 
Monique Pusch / 29.11.2018
FB_IMG_1544420227367
Karate:
Joy Köhler holt Titel bei Deutscher Meisterschaft

 
Am Samstag, den 24.11.2018, fand in Puderbach bei Koblenz die Deutsche Meisterschaft im Shito Ryu statt. Hierzu wurde die 16 Jährige Joy Köhler vom Landestrainer des Karateverbandes Sachsen Anhalts nominiert. Dies war für Joy eine Premiere, da sie erst seit Angang diesen Jahres die Stilrichtung Shito Ryu erlernt. Zuvor trainierte sie seit dem sie 5 Jahre alt ist das Shotokan Karate. Gut vorbereitet und sehr motiviert ging Joy an den Start. In ihrer ersten Runde traf sie auf eine Gegnerin aus dem eigenen Landesverband und konnte sich hier mit 4:1 Stimmen durchsetzen. Im Finale traf sie auf eine starke Gegnerin aus Kaiserslautern. Joy punktete hier mit Ausdruck und Dynamik und konnte die Kampfrichter überzeugen. Somit sicherte sie sich einen einstimmigen 5:0 Sieg und holte sich den Titel.
Stefan Lampe / 29.11.2018
Joy2
Leichtathletik:
 
Viel Edelmetall für die ASV Leichtathleten
23 Medaillen sicherten sich großartig auftrumpfende ASV Leichtathleten bei den Bezirksmeisterschaften am Wochenende in der Brandbergehalle in Halle an der Saale. Nach zwei harten Wettkampftagen in den Altersklassen 10 bis 18 Jahre wurden 9 Goldmedaillen, 8 Silbermedaillen und 6 Bronzemedaillen gefeiert.
Erfolgreichste Starterin war dabei Sarah Heer, die sowohl im 800m- Lauf in persönlicher Bestzeit als auch über die 2000m triumphierte.
Für die größte Sensation sorgte Charlotte Lässing im Hochsprung. Mit wenig Selbstvertrauen begann sie ihre Sprünge. Mit jeder Höhe wurde sie jedoch immer sicherer und entschlossener. Nachdem sie ihre Bestleistung von 1,34m übertroffen hatte, legte sie eindrucksvoll nach. Am Ende gewann sie völlig überraschend den Bezirksmeistertitel mit einer tollen Höhe von 1,42m vor ihren Mannschaftskameradinnen Henriette Lässing und Christina Dingfeldt, die eigentlich besser eingeschätzt wurden.
Nachdem seine Schwester Michelle Rüdiger zwei Silbermedaillen im 800 und 2000m- Lauf erkämpfte, sammelte Fin Luca einen kompletten Medaillensatz. Er siegte im 800m- Lauf, wurde 2. im Weitsprung und 3. Im Sprint.
Gewohnt souverän siegten Henriette Wolf und Leonie Franke im 3000m Bahngehen sowie Max- Lukas Franke im 800m- Lauf.
Noah Gehlmann wurde mit seinem letzten Sprung doch noch Bezirksmeister im Weitsprung nachdem er schon im Sprint eine Bronzemedaille erkämpfte.
Mit persönlicher Bestleistung gewann Moritz Leßing den Hochsprung mit tollen 1,45m während Florentine Hortig mit Bestleistung von 1,31m die Silbermedaille gewann.
Mit einer Energieleistung in den Finalsprüngen sprang sich Adele Blättermann auf den dritten Platz.
Auch alle anderen gestarteten Athleten riefen Bestleistungen ab und konnten sich unter die besten 6 Sportler in die Finals kämpfen.
 
Torsten Reinsch / 09.12.2018
IMG-20181208-WA0006
Judo:
 
Letztes Training im Jahr 2018

 
Am 12. Dezember 2018 absolvierten unsere kleinen Judokas das letzte Training in diesem Jahr zusammen mit den Ju Jutsukas.
 
Das nächste Training findet wieder am 7. Januar 2019 bzw. am 9. Januar 2019 statt.
 
Wir wünschen allen ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.
 
Monique Pusch / 14.12.2018
FB_IMG_1544772124093
Leichtathletik:
 
Erneuter Vizelandesmeistertitel für Sarah Heer

 
Sarah Heer wollte eine Woche nach ihrem 2. Platz über 2000m erneut bei den Hallenlandesmeisterschaften um eine Medaille mit kämpfen.
 
Diese Woche standen für die 14 Jährige die 800m auf dem Plan. Mit im Feld der 9 Damen, Sarahs Dauerrivalin, Maike Jacob aus Wolmirstedt.
Diesmal heftete sich Sarah vom Start weg an Maikes Fersen und bis zur letzten Runde blieb sie auch konsequent dahinter. Zu Beginn der letzten Runde wollte Sarah das Überraschungsmoment nutzen und zog schon früh den Endspurt an. Zu früh wie sich herausstellte. Es dauerte ca. 50m bis sich Maike wieder an Sarah heran gelaufen hatte und sie gleich überholte. Bis ins Ziel gab Maike ihre Führung nicht mehr aus den Händen und triumphierte erneut. Für Sarah hieß es erneut Vizelandesmeisterin. Am Ende war Sarah aber doch mit ihren zwei tollen Leistungen zufrieden.
 
Nächstes Aufeinandertreffen der beiden schnellen Mädels wird die Mitteldeutsche Hallenlandesmeisterschaften am 02.02.18 in Erfurt sein. Beide starten dort in der Altersklasse U16.
 
Daniel Franke / 21.01.2019
Sarah_Heer6545
Leichtathletik:
 
Gelungener Start ins neue Wettkampfjahr

 
Geher und Läufer des ASV Sangerhausen bei Landesmeisterschaft in Halle erfolgreich
Am vergangenen Samstag, den 12. Januar 2019 fanden die Hallenlandesmeisterschaften im Bahngehen und der Langstrecke statt. Der ASV Sangerhausen war mit 5 Teilnehmern am Start.
Den Anfang in der Brandbergehalle in Halle machten die beiden Geherinnen Henriette Wolf und Leonie Franke über 3000m Bahngehen. Die Runde auf der Kunststoffbahn in Halle beträgt 200m.
Somit ging es über 15 Runden. Beide ASV Damen konnten ihre Altersklasse in respektablen Zeiten gewinnen. Im  folgenden Rennen über 2000m in der Altersklasse 14 starteten mit Michelle Rüdiger und Sarah Heer zwei Anwärter auf eine Medaille. Mit im Rennen auch die Mädels der Altersklasse 15. Somit standen 10 Läuferinnen am Start, da hieß es aufzupassen und nicht am Start in einen Sturz verwickelt zu werden. Sarah und Michelle setzten sich an die Spitze des Feldes und bestimmten lange Zeit das Tempo der Gruppe. Sarah schlug vom Beginn des Rennens ein hohes Tempo an, so dass einige Läuferinnen Probleme bekamen mitzuhalten. So konnte leider auch Michelle das Tempo nicht mehr mitgehen. Sie kam am Ende auf Platz 3  in einer neuen persönlichen Bestzeit ins Ziel. Zwei Runden vor Schluss zogen nun auch 2 der älteren Mädels davon. Nun klebte Sarah nur noch ihre direkte Kontrahentin Maike Jakob aus Wolmirstedt an den Hacken. Sarah musste sich dann im Endspurt nur knapp ihrer Dauerrivalin geschlagen geben.
Erschöpft und mit neuer Bestzeit konnte sich Sarah über Platz zwei freuen.
Für Hannes Müller ging es erstmals über 3000m um Medaillen. Leider kam Hannes diesmal nicht aufs Treppchen, am Ende wurde es Platz 4 für ihn über die 15 Runden.
Wieder einmal haben die Läufer und Geher des ASV gezeigt, dass sie bei der Medaillenvergabe ein Wörtchen mitreden können.
 
Daniel Franke / 14.01.2019
IMG_0458
Sportdancing - Kinderturnclub:
 
Licht aus und Taschenlampen an, beim Athletischen Sportverein 1902 Sangerhausen e.V.
Kurz nach 18:00 Uhr hieß es am 2. Januar 2019 für die Tanzgruppe "Die Smarties" vom ASV und die Kinderturngruppe von Nicole Richter:
 
Licht aus … Taschenlampen an!

Lautes kreischen leitete die Gewöhnungsphase ein, die die Dunkelheit im sonst so vertrauten Trainingsambiente in der Turnhalle der Pestalozzischule in Sangerhausen voraussetzt. Ein Parcours aus Bänken, Matten, Kegeln, Hockern und Reifen wurde zur "Tobelandschaft" und bildete den Hauptteil der außergewöhnlichen Trainingsstunde.
Die Begeisterung der Kinder zwischen 3 und 7 Jahren war groß und so war es nicht verwunderlich das von Angst keine Spur war. Das für eine Stunde angesetzte Training verging wie im Flug. Den krönenden Abschluss bildete der Gruppentanz im Kreis zum Lied: &dbquo;Kleine Taschenlampe brenn". Die Kinder tanzten auch mit leuchtenden Luftballons zum Hit von Nena &dbquo;99 Luftballons. Bilanz des 1. Taschenlampenturnens: keine Verletzungen, glückliche Kinder und Erlebnisse die lange
nachhalten werden. Ein gelungener Trainingsabend über den die Kinder gerne noch reden war nun zu Ende. Als das Licht wieder eingeschaltet wurde war, sind sich alle einig: Das müssen wir unbedingt wiederholen!

Santina Stolzke / 07.01.2019
IMG-20190102-WA0023
IMG-20190102-WA0003
Tischtennis:
 
Die Abteilung Tischtennis des ASV Lok Sangerhausen e.V. möchten allen Tischtennisfreunden und Vereinsmitgliedern ein Frohes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins Jahr 2019 wünschen. Auch im Jahre 2019 sind alle Tischtennis-Interessierten zu unseren Trainingszeiten herzlich willkommen.
 
Michael Krüger / 17.12.2018
Karate:
 
Kyu-Prüfungen bestanden

 
Folgende Karateka haben die Gürtelprüfung bestanden und dürfen nun­den neuen Kyu tragen.
 
8. Kyu
 
Alexander Bauermeister       
Sebastian Kreher
Paulina Sanftleben
Jasmin Nebel
Stefan Lindau
Christian Baden
 
7. Kyu
 
Luna Köhler                          
Sina Weise
Hanna Andraschek
Heide Andraschek
 
6. Kyu
 
Robin Hachmeister
              
Herzlichen Glückwunsch!
 
Stefan Lampe / 20.02.2019
Tischtennis:
 
Erwachsene Tischtennisspieler für die kommende Punktspielsaison gesucht!

 
Der ASV Lok Sangerhausen sucht für die kommende Punktspielsaison im Tischtennis dringend Spieler. Schön wäre es, wenn ihr Wettkampferfahrung mitbringt. Aber auch Neueinsteiger sind uns herzlich willkommen. Interessenten können sich über Einzelheiten in der Geschäftsstelle des ASV Sangerhausen informieren (03464/341578).
 
Besucht uns doch einfach beim Training!
 
donnerstags, 18:30 Uhr, in der Turnhalle der Goethe Grundschule
freitags, 18:30 Uhr, in der Turnhalle der Grundschule Südwest
 
Wir freuen uns auf euch!
 
Michael Krüger / 25.01.2019
Tischtennis Flyer >>
Leichtathletik:
 
Gute Leistungen bei den Hallenlandesmeisterschaften der Altersklassen 12/13 im Fünfkampf

Magdeburg - Am Sonntag den 20.01.19 erfolgte am Olympiastützpunkt des SC Magdeburg die Hallenlandesmeisterschaften der Altersklassen 12/13. Der ASV schickte hier 4 Teilnehmer an den Start, um sich mit den besten des Landes Sachsen-Anhalts zu messen.
In der der Altersklasse 12 Jahre alt, starteten Florentine Hortig, Moritz Lessing und Niklas Ebeling erstmals im diesen Fünfkampf.  Dieser bestand aus den Disziplinen 60m Sprint, 60m Hürde, Weitsprung, Kugel und dem 800m Lauf.
Florentine Hortig erzielte hierbei einen sehr guten 5. Platz. Moritz Lessing, nach langer Verletzungspause wieder mit dabei, kam auf einen guten 11. Platz. Niklas Ebeling erzielte nach einer durchwachsenden Leistung den 16. Platz.
Pech hatte an diesem Tag Christina Dingfeldt. Sie zog sich einen Zehenbruch zu und musste somit vorzeitig aus dem Wettkampf genommen werden.
Das Fazit der Trainer, alle Athletinnen und Athleten sind gut durch den anstrengenden Wettkampf gekommen und mit ein wenig mehr Lockerheit, sowie mehr Selbstvertrauen in die eigenen Stärken, wären hier bessere Ergebnisse möglich gewesen.
 
Andreas Ebeling / 21.01.2018
Niklas_Ebeling_-_Florentine_Hortig_-_Moritz_Lessing_f5464
Leichtathletik:
 
Mitteldeutsche Hallenmeisterschaften in den Altersklassen U16,U18 und U20
Der ASV Sangerhausen hatte drei Starterinnen nach Erfurt geschickt. Sarah Heer, Leonie Franke und Henriette Wolf wollten sich mit den besten Nachwuchsathleten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen messen.
Beginnen sollte Sarah Heer über 800m. In einem großen Feld aus 13 Läuferinnen wurde es am Start richtig eng auf der 200m Rundbahn. Sarah erwischte einen guten Start und konnte sich gleich auf Platz 5 im Feld einordnen. Sie hielt sich aus den
Positionskämpfen an der Spitze heraus und sparte ihre Kräfte für den Endspurt. Als dann in der letzten Runde das Tempo angezogen wurde konnte Sarah noch gut mithalten und wurde am Ende mit einem hervorragenden vierten Platz belohnt. Nach ihren guten Leistungen bei den Bezirks und Landesmeisterschaften ein weiteres Ausrufezeichen. Auch die neue Bestzeit über 800m rundete den Ausflug nach Erfurt ab.
Zwei die längst schon zu den Besten in Mitteldeutschland gehören, wollten dies im 3000m Bahngehen beweisen. Henriette Wolf und Leonie Franke standen zusammen mit 19
anderen Gehern aller Altersklassen am Start. Leonie ging die 15 Runden sehr zügig an. Etwas verhaltener startete Henriette ins Rennen. Leonie die eine Zeit unter 17 Minuten angepeilte, konnte das Tempo durchweg hochhalten und gegen die Ermüdung ankämpfen.
Mit konstanten, schnellen Runden, immer auf Bestzeit Kurs, kam sie auf Platz 3 mit einer starken Zeit ins Ziel.
Auch für Henriette ging am Ende mit  Platz 2 in ihrer Altersklasse gut aus. Beide Geherinnen bekamen von den aufmerksamen Kampfrichtern während der 15 Runden keine einzige Verwarnung, was für ihre gute Gehtechnik spricht.
Mit tollen Leistungen und viel neuer Motivation für die nächsten Trainingseinheiten ging es nun wieder nach Hause.
 
Daniel Franke / 02.02.2019
IMG-20190203-WA0001x
IMG-20190203-WA0000x
Leichtathletik:
 
Leichtathleten im Haseltal
Leichtathleten werden im Winter gemacht! Unter diesem Motto starten 28 Athleten und 5 Betreuer in den Winterferien in ein viertägiges Trainingslager.
Untergebracht wird die ASV- Delegation im abgeschiedenen Hotel Haseltal in Uftrungen. Mit von der Partie sind auch 6 Leichtathletikfreunde von Wacker Rottleberode, mit denen der ASV erfolgreich eine Startgemeinschaft Südharz pflegt.
Hier wurde schon in den letzten Winterferien das Lager aufgeschlagen, damals jedoch mit einer deutlich kleineren Gruppe. Im nahe gelegenen Rottleberode finden die Athleten im Sportzentrum und den umliegenden Wäldern perfekte Bedingungen zur Vorbereitung auf die Freiluftsaison.
Externe Experten wie der Bundesstützpunkttrainer Philipp Töpfer aus Halle (Saale) und der Sangerhäuser Diplom- Sportlehrer Jan-Marc Waletzki sollen neue Reize schaffen, um auch 2019 die gute Entwicklung der Sportler weiter zu fördern und an die Erfolge der letzten Jahre
anzuknüpfen. Schließlich gilt es, den Status als Landesleistungsstützpunkt zu verteidigen, den der ASV gerade erst bis Ende 2020 verlängert bekam.
Das Domizil in Uftrungen/ Rottleberode wurde gewählt, wegen der kurzen Anreise und der Nähe der Trainingsstätten. Und nicht zuletzt hat den ASV die Unterkunft und die hochwertige Verpflegung im Hotel Haseltal überzeugt.
 
Torsten Reinsch / 02.02.2019
20180206_1342071
Karate:
 
Stella Kolodziej holt Silber in Hamburg

Am 02.02.2019 fanden in Hamburg bereits zum 3. Mal die Hamburg Open statt. Über 725 Starter aus 7 Ländern und insgesamt 58 Vereinen aus ganz Europa nahmen daran teil. Dieses Turnier zeichnete sich durch ein sehr hohes Niveau aus. Es wurden die Sieger in Kumite (Freikampf) und Kata (Formenlauf) in den jeweiligen Alterskategorien ermittelt. Für den ASV Sangerhausen 1902 e.V. starteten 3 Karateka im Alter von 11 bis 17 Jahre (Schüler  bis Junioren).
Stella Kolodziej  startete als erste bei den Schülern gut vorbereitet in den Wettkampf. In Runde eins gewann sie  mit 5:0 Flaggen. In Runde 2 konnte sie ebenfalls einstimmig gewinnen. In einem spannendem Finale unterlag sie denkbar knapp gegen eine starke Engländerin. Als nächstes ging Justin Kolodziej an den Start. Er unterlag leider mit 2:3 Flaggen in der ersten Runde. Da sein Kontrahent ins Finale einzog, konnte er über die Trostrunde erneut eingreifen. Hierbei erkämpfte Justin  den 5. Platz.
Im Kumite der Schüler U 14 ging nun Carolin Hessler an der Start. Sie lieferte sich einen spannenden Kampf mit einer Dänin. Leider verlor sie hier hauchdünn. Da ihre Gegnerin später ebenfalls ausschied, blieb  Carolin der Weg über die Trostrunde verwehrt. Insgesamt war das ein Turnier mit einer sehr hohen Leistungsdichte. Umso erfreulicher ist es, dass unsere Karateka sich dabei in den vorderen Medaillenrängen platzieren konnten.
 
Stefan Lampe / 03.02.2019
IMG-20190203-WA0002
Leichtathletik:
 
Jennifer Kunze bei den Hallenlandesmeisterschaften der Frauen am Start

Halle - Am Sonntag den 03.02.19 fanden die offenen HLM der Frauen in der Brandbergehalle statt. Nach langer Wettkampfpause, sowie zahlreichen Verletzungen ging erstmals Jennifer Kunze wieder in 3 Disziplinen an den Start. Hier musste sie sich mit mehreren Teilnehmerinnen, aus sechs verschiedenen Bundesländern im 60m Sprint messen. Man merkte ihr an, dass die Verletzungsmisere noch im Kopf war. So wurde das Finale hier denkbar knapp verpasst.
Weiter ging es mit dem Weitsprung. Dieser sollte zum Nervenspiel führen. Nach zwei ungültigen Versuchen hieß es, unbedingt einen gültigen zu machen. Gesagt, getan. Mit ihrem dritten Sprung gelang endlich der gültige Versuch. Was im Endergebnis Platz 3 bedeutete.
Zum Abschluss musste noch die 4 kg Kugel gestoßen werden. Mit ihrem letzten Versuch wuchtete sie die Kugel auf 10,64m, was wiederum Platz 3 bedeutete.
Torsten Reinsch / 08.02.2019
IMG-20190204-WA0000
Verein:
 
ASV Ehrungen zum Sportlerball

 
Gleich zwei Abteilungen des ASV wurden zum diesjährigen Sportlerball mit Ehrungen bedacht. Zum wiederholten Male gelang es den Leichtathleten, die Bedingungen zur Berufung als Landesleistungsstützpunkt zu erfüllen. Zum ersten Mal wurde auch der Abteilung Karate diese Ehre zu Teil. Damit wurde die jahrelange harte und erfolgreiche Arbeit für den ASV gewürdigt.
 
Torsten Reinsch / 08.02.2019
IMG-20190205-WA0005
Torsten Reinsch (Leichtathletik),
Uta Fiedler (Vorsitzende ASV) und
Stefan Lampe (Karate)
Karate:
 
17. Karate Winterlager in Sangerhausen war gut besucht
Am 9. Februar 2019 fand bereits zum 17. Mal das Karate Winterlager in Sangerhausen statt. Als Referent fungierte erneut Marcus Gutzmer aus Kaiserslautern (Landestrainer Kata Rheinland Pflanz). Es nahmen 53 Karateka aus ganz Sachsen Anhalt teil. Sie kamen unter anderem aus Magdeburg, Teuchern, und Blankenburg. Der jüngste Teilnehmer war 7 Jahre alte und der älteste 53 Jahre. Daran kann man sehen, dass Karate
keine Sache des Alters ist, sondern der dazugehörigen Einstellung. In der Unterstufe zeigte Sensei Gutzmer die Kata &dbquo;Heian Sandan. In der Oberstufe vermittelte er die Kata &dbquo;Unsu und &dbquo;Meikyu Nidan. 16:00 Uhr begannen dann die Gürtelprüfungen für 12 Prüflinge. Dabei zeigten die Sportler alle sehr gute Leitungen und dürfen nun den nächsthöheren Kyu tragen.
 
Stefan Lampe / 10.02.2019
IMG-20190209-WA0015
Logo_FFSV-kl
DOSB_IdS-Logo_Button_Stuetzpunktverein_ab2018_Farbe